Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Cassandra Clare

Sword Catcher - Die Chroniken von Castellan

Roman
Die neue große High-Fantasy-Saga der Weltbestsellerautorin

eBook epub
17,99 [D] inkl. MwSt.
17,99 [A] | CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine neue epische Saga aus der Feder einer der besten Fantasy-Autorinnen unserer Zeit: Cassandra Clare!

Kel war ein Straßenkind ohne Eltern, ein Niemand ohne Zukunft. Doch dann wurde er zum Schwertfänger – zum Doppelgänger des königlichen Erben von Castellan, Prinz Conor Aurelian. Kel wuchs mit Conor auf, sie sind wie Brüder, doch ein Schwertfänger hat nur einen Zweck: statt des Thronfolgers zu sterben. Ein vereiteltes Attentat führt Kel mit der Heilerin Lin an den Hof des gefürchteten Lumpensammlers, den Herrscher über Castellans Unterwelt. Und dort entdecken Lin und Kel eine Verschwörung, welche ihre Welt ins Chaos zu stürzen vermag. Denn eine Liebe, die nicht sein darf, steht im Begriff das Königreich zu zerstören …

»Cassandra Clare ist Amerikas Fantasy-Königin. Wie kaum jemand sonst sorgt sie für Lesekino mit absolutem ›Wow!‹- Effekt.«

literaturmarkt.info (29. November 2022)

Aus dem Amerikanischen von Heinrich Koop, Franca Fritz
Originaltitel: The Sword Catcher
Originalverlag: Del Rey, New York 2023
eBook epub (epub), ca. 800 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-30433-1
Erschienen am  25. October 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Sword Catcher

Rezensionen

Eine große Überraschung

Von: niciandthebooks

10.04.2024

Wie sehr kann mich ein Buch überraschen? Ja! Und ich sage euch auch warum. Ich habe vor gefühlt einer Ewigkeit „Chroniken der Unterwelt“ angefangen zu lesen und bei Band drei die Reihe abgebrochen. Ehrlich gesagt hatte ich dann nicht mehr vor, Bücher der Autorin zu lesen. Zum Glück habe ich auf eine Freundin gehört, die mir „Sword Catcher“ empfohlen hat. Denn das Buch war wirklich, wirklich gut! Was mich etwas gestört hat, ist nur, dass sich der Anfang sehr zieht. Meiner Meinung nach hätte es ruhig etwas schneller mit der Geschichte richtig losgehen können. Aber das „Warten“ hat sich wirklich gelohnt. Cassandra Clare hat eine fantastische Welt mit einer interessanten Vergangenheit erschaffen, die wir nach und nach kennenlernen dürfen. Ich konnte gar nicht genug von den tollen Schauplätzen bekommen und war nach 800 Seiten sogar enttäuscht, weil ich nicht direkt weiterlesen kann. Die Charaktere sind nicht schwarz und weiß, sondern zeigen immer wieder neue Facetten ihrer Persönlichkeit und überraschten einen wieder. Und das war nicht nur bei den Protagonisten so, sondern auch bei vielen Nebencharakteren. Wir begleiten in Band eins der Reihe die Heilerin Lin, den Schwerfänger Kel und den Prinz Conor durch eine spannende Geschichte, die erst ihren Anfang gefunden hat. Das Buch ist voller Action, Emotionen und einer wahnsinnig interessanten Handlung, die zwar nach und nach aufgedeckt wird, aber noch eine Menge Fragen offen lässt. Über viele Dinge kann ich Vermutungen anstellen, ob sie sich bewahrheiten werde ich vielleicht in Band zwei herausfinden. Aber es gibt auch einige Geheimnisse und Intrigen, die mich noch komplett im Dunkeln tappen lassen. Viele Personen scheinen nicht die zu sein, die sie zu sein vorgeben und an der Magie in der Buchreihe wurde scheinbar erst an der Oberfläche gekratzt. „Sword Catcher“ war bis jetzt das Buch, das mich in diesem Jahr am meisten positiv überraschen konnte und nachdem ich (weil ich von so einem tollen Buch nicht nur das eBook haben wollte) mir das Buch jetzt auch als Printausgabe gekauft habe, freue ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Lesen Sie weiter

Ein toller Auftakt einer neuen High Fantasy-Saga

Von: Nicoles Bücherwelt

30.01.2024

Sword Catcher – Band 1 „Sword Catcher – Die Chroniken von Castellan“ ist der erste Band der neuen Fantasy-Saga von Cassandra Clare. Bisher habe ich die Reihen „Die Chroniken der Unterwelt“ und „Die Dunklen Mächte“ aus der Schattenjäger-Welt gelesen, die mir sehr gut gefallen haben. Mit „Sword Catcher“ hat die Autorin ihren ersten High-Fantasy-Roman geschrieben, der vom Stil her etwas anders ist und mich sehr positiv überrascht hat. Hauptfigur hier ist der junge Kellian -genannt Kel-, der in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Doch mit zehn Jahren änderte sich sein Leben komplett – er wurde zum Schwertfänger. Fortan wächst er im königlichen Palast auf und wird zum engsten Vertrauten des gleichaltrigen Prinz Conor Aurelian. Doch ein Schwertfänger hat einen ganz bestimmten Zweck: In gefährlichen Situationen tritt Kel als Doppelgänger des Prinzen auf, um mögliche Attentate abzufangen – und somit im schlimmsten Falle anstelle des Thronfolgers zu sterben. „Kel hatte einen Großteil seines Lebens das Geheimnis um seine wahre Identität sorgsam gehütet. Irgendwie hatte er das Gefühl, dass die Situation außer Kontrolle geriet und die Achse seiner Welt sich gefährlich zur Seite neigte.“ – Seite 187, eBook Während in Castellan politische Machenschaften zwischen den Adligen mit ihren Charta-Rechten ihren gewohnten Lauf nehmen und Verschwörungen unter der Oberfläche brodeln, entdeckt der inzwischen dreiundzwanzigjährige Kel einige Geheimnisse im Königshaus. Als er ein Attentat dank der Askhar-Heilkundigen Lin Castor überlebt, führt ihn sein Weg in Castellans Unterwelt, wo der König der Lumpensammler regiert. Und dort entdecken er eine Verschwörung, die alles verändern kann… Die Handlung entwickelt sich zunächst eher langsam. Der ausführliche Prolog zeigt, wie der damals zehnjährige Kel als Schwertfänger an den Hof kommt und gibt ebenfalls einen Einblick in die etwas komplexe Struktur des Reiches. Danach folgt ein Zeitsprung von etwa dreizehn Jahren – auch hier geht es zunächst ruhig und mit vielen detaillierten Beschreibungen weiter, bis es dann plötzlich richtig spannend wird. Nach und nach wird klar, dass überall Verschwörungen und Intrigen lauern, die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen. Kel und auch Lins Weg sind spannend zu verfolgen, auch der Weg von Kronprinz Conor ist interessant und enthält einige Geheimnisse. „Sie sah aus dem Fenster und entdeckte ihren blutbefleckten Schal, der auf den Pflastersteinen flatterte wie der gebrochene Flügel eines Vogels. Irgendetwas an diesem Anblick wirkte unheilvoll. Lin schauderte und wandte rasch den Blick ab.“ – Seite 75, eBook Besonders gefallen haben mir die Abschnitte mit dem König der Lumpensammler – eine sehr interessante Figur, die doch etwas anders ist zunächst gedacht. Er herrscht über das Verbrechen und die finsteren Gassen von Castellan, die als „das Labyrinth“ bekannt sind. Doch plötzlich ist da noch ein Gegenspieler, der einiges ins Wanken bringt… „Das Mauerwerk schien das Licht zu absorbieren, statt es zu reflektieren. Jeder in Castellan kannte das Palais mit der roten Tür, die wie Blutstropfen leuchtete, und wusste, wer dort wohnte – wer allem Anschein nach schon immer dort gewohnt hatte. Der König der Lumpensammler.“ – Seite 251, eBook Auf den 800 Seiten gibt es viel zu entdecken: Die Fantasywelt und deren Anordnung, den verschiedenen Reichen, Regeln und Strukturen ist etwas komplex, aber durch die detaillierten Beschreibungen gut verständlich. Auch gibt es hier Magie, dessen Macht aber vor vielen Jahren verloren ging. Auch die verschiedenen Figuren – von den Mitgliedern des Königshauses und den Adligen, die abgeschottet auf dem Hügel leben, dem Volk der Ashkar, die noch ein Rest Magie wirken können, bis hin zum einfachen Volk und dem König der Lumpensammler – sind sehr gut ausgearbeitet und halten so manche Überraschung bereit. „In diesem Moment gab es nur Stille, Dunkelheit, seinen eigenen Atem und das Messer an seiner Kehle.“ – Seite 94, eBook Anfangs ist die Story zunächst etwas unscheinbar, doch dieses hebt sich nach kurzer Zeit auf und wird zu einem tollen High-Fantasy-Roman. Natürlich gib es zwischen den spannenden Momenten immer wieder ruhigere Abschnitte, in denen vieles erklärt wird – das muss man natürlich mögen. Mir hat das Buch mit seinem gesamten Stil sehr gut gefallen. Mein Fazit: Überraschend, spannend, geheimnisvoll und ein klein wenig düster - ein gelungener Auftakt der neuen High-Fantasy Saga von Cassandra Clare. Nach einem eher ruhigen Start wird es plötzlich richtig spannend – von politischen Machenschaften, Verschwörungen, dunklen Geheimnissen bis hin zu Plänen, die die Welt verändern könnten. Alles angesiedelt in einer komplexen, aber gut konstruierten Fantasy-Welt, die noch einiges zu bieten hat. Auch um die verlorene Magie ranken sich einige Geheimnisse. Dazu gibt es sehr gut gezeichnete und interessante Figuren, die manchmal anders sind als zunächst gedacht. Der Auftakt ist vom Stil her anders als die Schattenweltromane – mich hat „Sword Catcher“ jedoch sehr positiv überrascht und ist zu einem Lesehighlight geworden.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden weltweit über 50 Millionen Mal verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Seit dem Überraschungserfolg der »Chroniken der Unterwelt« waren all ihre Romane große Bestseller. So auch die neueste Serie »Die Letzten Stunden«. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA.

www.goldmann-verlag.de/CassandraClare

Zur Autorin

Events

11. Okt. 2024

Cassandra Clare zu Gast beim Bookstock Festival 2024

20:15 Uhr | Geiselgasteig | Events
Cassandra Clare
Sword Catcher - Die Chroniken von Castellan

Pressestimmen

»Clares Bücher entfalten ihre ganz eigene Magie – sowohl in den Buchläden als auch in Hollywood.«

USA Today (29. November 2022)

»Der großartige Stil und die mitreißenden Wendungen machen den Roman zu einer fesselnden Lektüre.«

VOYA über »Clockwork Angel« (12. December 2022)

»Eine Geschichte durchzogen von Glanz, Romantik und Gefahr.«

Sunday Times über »Chain of Gold« (12. December 2022)

»Voller phantastischem Einfallsreichtum – eine großartige Mischung aus Action, Intrigenspiel und herzzerreißender Liebesgeschichte.«

Publishers Weekly über »Chain of Iron« (12. December 2022)

»Absolut fesselnd.«

Booklist über »Clockwork Angel« (12. December 2022)

»Die Fans werden begeistert sein!«

SLJ über »Clockwork Prince« (12. December 2022)

Weitere E-Books der Autorin