Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Tess Gerritsen

Spy Coast - Die Spionin

Thriller

eBook epub
18,99 [D] inkl. MwSt.
18,99 [A] | CHF 25,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Alte Spione rosten nicht – der Auftakt der brandneuen Thrillerreihe von SPIEGEL-Bestsellerautorin und Queen of Thrill Tess Gerritsen!

Über Maggie Bird kann man einiges erzählen: Sie züchtet Hühner, ist eine zuvorkommende Nachbarin und lebt ein ruhiges Leben im idyllischen Purity in Maine. Die scheinbar durchschnittliche Sechzigjährige besucht regelmäßig einen Buchclub, wo sie mit ihren ebenfalls pensionierten Freunden Martinis trinkt – gerührt, nicht geschüttelt. Sie kann hervorragend mit einem Gewehr umgehen. Und sie spricht nie über ihre Vergangenheit.
Als eines Tages eine tote Frau in ihrer Auffahrt liegt, ist Maggie sofort klar: Dies ist eine Nachricht aus der »guten alten Zeit«. Vor sechzehn Jahren arbeitete sie für die CIA, und nun scheint die Vergangenheit sie eingeholt zu haben. Zusammen mit ihren Freunden aus dem Buchclub – alles ehemalige Spione wie sie – nimmt Maggie die Ermittlungen auf, denn sie alle wissen: Für die lokale Polizei ist dieser Fall eine Nummer zu groß …



Entdecken Sie auch die mitreißenden Thriller um Detective Jane Rizzoli & Gerichtsmedizinerin Maura Isles von Tess Gerritsen!

»Spannend, raffiniert und originell – für Thrillerfreunde ein echter Genuss!«

Westfälische Nachrichten (12. December 2023)

Aus dem Amerikanischen von Andreas Jäger
Originaltitel: The Spy Coast
Originalverlag: Thomas & Mercer, Seattle 2023
eBook epub (epub), ca. 464 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-31360-9
Erschienen am  02. November 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Der Martini-Club

Rezensionen

Ein Thriller mit Hang zum Cosy-Krimi

Von: matom's Bücherwelt

27.03.2024

Schon nach wenigen Zeilen lässt der lebendige und bildhafte Schreibstil die Handlung wie ein Film vor meinem geistigen Auge erscheinen und gibt mir einen unverstellten Blick auf die Ereignisse und das Gefühl von Parkett, erste Reihe, direkter Blick mit Beinfreiheit. Mit Maggie hat die Autorin eine Protagonistin ins Rennen geschickt, die ohne Anlauf die volle Sympathie Punktzahl abgeräumt hat und somit auch eine Verbundenheit und eine Vertrautheit geschaffen, als würde ich sie schon ewig kennen. Eine gestandene Frau, die nicht zuletzt durch ihren Beruf schon viel erlebt hat und im Leben angekommen schien, bis die neusten Ereignisse sie wieder in die Vergangenheit katapultieren und die mühevoll aufgebaute heile Welt in Stücke riss. In der Abgeschiedenheit der Idylle und scheinbar mit sich im Reinen eingebettet in die Sichere Decke der Freundschaft zeichnet die Autorin Maggie zu einer facettenreichen und äußerst interessanten Persönlichkeit. Mit dem gleichen Auge für besondere und liebenswerte Charaktere sind auch Maggies Freunde und Ex-Kollegen gezeichnet, allen voran Ben Declan, aber auch die örtliche Polizistin Jo. Alle miteinander sind sie in die Jahre gekommen und haben dennoch noch nichts von ihrem als Agenten antrainierten Scharfsinn und den feinen Antennen eingebüßt. Nach wenigen kleinen Schockmomenten zu Beginn führt die Handlung zunächst durch ruhiges Fahrwasser und die Autorin lässt sich Zeit, das liebevolle Ensemble ausführlich vorzustellen und auf ihre Startposition zu stellen. Schnell wird klar, dass sowohl die Tote auf Maggies Farm, wie auch der Anschlag auf sie selbst Nachwehen aus ihrer Vergangenheit sind und so erzählt sie nicht nur ihren Freunden von dem damals schlimmen und letzten Fall aus ihrem Berufsleben, sondern nimmt mich immer wieder mit auf eine Reise in die letzten Tage und Jahre in ihrem Berufsleben als Agentin des CIA. Mit den Augen einer gelebten Erinnerung und mit dem Herz am rechten Fleck lerne ich eine jüngere Version von Maggie kennen. Dabei begleite ich Sie durch die verschiedenen Metropolen der Welt und wie sie Ihre große Liebe Danny kennenlernte. Die damit einhergehenden Gefühle und die damit verbundene Zerrissenheit hat die Autorin mit einer Intensität gezeichnet, dass ich mehrmals kräftig schlucken musste. Die Handlung entfachte besonders zum Ende hin ein irres Katz - und Mausspiel und ein Agenten-Thriller-Spektakel vom Feinsten. Ein Auftakt, der sich sofort in meinem Leseherz verankert hat und von dem ich gar nicht genug bekommen konnte. Eigentlich sollte ich jedoch enttäuscht sein, denn auf dem Cover ist von einem Thriller die Rede und das ist es nach meinen Parametern auf keinen Fall. Es fühlt sich an wie ein ganz besonderer Cosy-Krimi aus dem Sortiment der unzähligen Mordclub-Buchclub-Reihen, jedoch mit handgeklöppelten Charaktere und nicht die typischen "Durchgeknallten Alten” nach Schema F. Ich könnte jetzt natürlich den erhobenen Blogger-Zeigefinger schwingen und das Buch aufgrund des "Etikettenschwindels" schlechter bewerten, aber das würde ich nach diesen wundervollen Lesestunden nicht übers Herz bringen. Das Buch ist soviel mehr wie die zuvor gelesenen Mordclub-Reihen es geht um tiefe Freundschaft, Liebe, Verrat, Vertrauen und das in einer Intensität, die mich sehr gerührt hat - aber nicht geschüttelt

Lesen Sie weiter

„Wir alle geben vor, etwas zu sein, was wir nicht sind, und mache sind darin besser als andere.“

Von: ginnykatze

02.02.2024

Im verschneiten, ruhigen und einsam gelegenen Örtchen Purity in Maine, am äußersten Rand der Vereinigten Staaten, lebt die inzwischen sechzigjährige Maggie Bird. Dort züchtet sie auf ihrer Farm Hühner und wirkt wie eine ganz normale Rentnerin. Hier kennt jeder jeden. Regelmäßig trifft sich Maggie mit ihren engsten Freunden im Bücherclub. Keiner würde auf die Idee kommen, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Kapitel 5: „Unser kleiner Tisch ist eine Insel nachdenklicher Stille im Lärm und Getriebe des Markts.“ Doch als in Maggies Haus eine fremde Frau auftaucht und abends tot in ihrer Einfahrt liegt, ändert sich alles. Gefahr ist in Verzug und sie und ihre Freunde schlüpfen wieder in ihre alte Rolle zurück, die sie für ihr Rentendasein aufgegeben haben. Nichts ist so wie es scheint und Maggie schwebt in Lebensgefahr, denn gerade hat sie ihre Vergangenheit eingeholt. Im Alleingang will es die Rentnergang schaffen, die Fronten zu klären, denn auf die Hilfe der hiesigen Polizei verzichten sie, denn das Geheimnis, das sie umgibt, darf nicht gelüftet werden. Kapitel 1: „Egal, für wie schlau du dich hältst, immer gibt es jemanden, der noch schlauer ist und das war ihr größter Fehler gewesen.“ Fazit: Mit ihrem Thriller „Spy Coast Die Spionin“ stellt uns die Bestsellerautorin Tess Gerritsen ihre neue Reihe vor. Sie nimmt mich mit ins idyllische Main und in ganz viele verschiedene Länder. Das gelingt ihr hervorragend, denn ihr bildhafter, schnörkelloser und leicht lesbarer Schreibstil schaltet mein Kopfkino an und lässt mich alles live miterleben. Langsam und sehr ausführlich stellt sie uns ihre neuen Protagonisten vor. Maggie mag ich sofort, denn sie ist sympathisch, authentisch und liebenswert. Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Auch alle anderen Figuren sind wunderbar beschrieben und genial in Szene gesetzt. Die Autorin versteht es dabei sehr gut, uns zu beschreiben, was ihr neues „Team“ geleistet hat. Das Hauptaugenmerk in diesem Buch ist auf Maggie gerichtet. Wir durchleben mit ihr, wie sie ihren Job auch unter den gefährlichsten Bedingungen ausführen muss. Sie kann ihre wahre Identität gut verschleiern bis sie einen Mann kennenlernt und beschließt, sich in ein normales Leben zu begeben. Ich habe mit ihr gekämpft, gelacht, geliebt und gelitten. Kapitel 3: „Wenn man sein ganzes Leben im selben Ort verbringt, kennt man alle die Schauplätze, an denen sich Tragödien ereignet haben, denn schlimme Erinnerungen sind so dauerhaft wie Grabsteine.“ Die Geschichte spielt in der Vergangenheit und Gegenwart. So erfahren wir, wie die junge Maggie gelebt und gearbeitet hat und was sie aus ihrem Leben „danach“ gemacht hat. Die Spannung hält sich gleichmäßig auf einem guten Level. Auch wenn die Geschehnisse sehr ausführlich erzählt werden, empfinde ich das nicht als langweilig. Es gehört dazu um sich mit den neuen Figuren vertraut zu machen und sich mit ihnen identifizieren zu können. Das Ende hätte ich so nie erwartet. Die Autorin hat mich tatsächlich hinters Licht geführt und konnte mich so überraschen. Alle losen Puzzleteile fallen an den richtigen Platz und die offenen Fragen werden beantwortet. Ich habe diesen Thriller wirklich gerne gelesen und freue mich schon auf eine Fortsetzung. Von mir kommt hier eine klare Leseempfehlung und ich vergebe 5 verdiente Sterne. Aber lest selbst, denn dies hier ist ganz allein meine Meinung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

So gekonnt wie Tess Gerritsen vereint niemand erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit dem Thriller »Die Chirurgin«, in dem Detective Jane Rizzoli erstmals ermittelt. Seither sind Tess Gerritsens Thriller um das Bostoner Ermittlerduo Rizzoli & Isles von den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Maine.

www.tess-gerritsen.de

Zur Autorin

Links

Pressestimmen

»Ein spannender Schmöker für die Ferientage, gekonnt konstruiert, mit schillernden Figuren, einer Liebesgeschichte und internationalen Schauplätzen.«

Der Standard (23. December 2023)

»Gelungener Reihenauftakt.«

TV-Media (29. November 2023)

Weitere E-Books der Autorin