Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Felicitas Fuchs

Romy. Mädchen, die pfeifen

Mütter-Trilogie 3
Roman – Der SPIEGEL-Bestseller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Finale der bewegenden Mütter-Trilogie

Bad Oeynhausen 1983: Die 23-jährige Romy arbeitet in einer Diskothek. Sie ist schon früh zu Hause ausgezogen, weil sie sich mit ihrer Mutter Hanne nie gut verstanden hat. Nach außen wirkt sie stark und selbstbewusst, doch im Innersten ist sie sehr verletzlich. Als sie die Hochzeit mit ihrer großen Liebe Falco vorbereitet, stolpert sie in den Familienpapieren über einen Namen, den sie nicht kennt, und es reißt ihr den Boden unter den Füßen weg. Romy macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, ohne ihrer Mutter Hanne davon zu erzählen.

»Lebensbejahend und mutmachend und wie ein prallgefüllter Spielfilm zu lesen.«

WDR 4 (23. July 2023)

eBook epub (epub), ca. 592 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-28666-8
Erschienen am  12. July 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Romy. Mädchen, die pfeifen"

Unter einem anderen Himmel

Josefine Blom

Unter einem anderen Himmel

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Vaterjahre

Michael Kleeberg

Vaterjahre

Osterglockenträume
(3)

Clara Jensen

Osterglockenträume

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Gestorben wird immer

Alexandra Fröhlich

Gestorben wird immer

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Christoph Dörr

Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Marie Adams

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Acht Berge

Paolo Cognetti

Acht Berge

Sonnenblüte
(7)

Nora Roberts

Sonnenblüte

Die Bilder in unseren Herzen
(2)

Virginia Macgregor

Die Bilder in unseren Herzen

Hier gibt’s nix zu sehen
(1)

Kevin Wilson

Hier gibt’s nix zu sehen

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
(3)

Pippa Wright

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Penguin Bloom

Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive

Penguin Bloom

Am Ende das Glück der Welt

Sophia Bergmann

Am Ende das Glück der Welt

Die Clifton-Saga
(2)

Jeffrey Archer

Die Clifton-Saga

Eine Liebe, in Gedanken

Kristine Bilkau

Eine Liebe, in Gedanken

Rezensionen

Abschluss einer Trilogie, die man gelesen haben muss

Von: Tines_chamber_of_books

15.10.2023

Romy ist der dritte Teil der Mütter-Trilogie und auch wenn alle Bände unabhängig von einander gelesen werden können, würde ich die Einhaltung der Reihenfolge empfehlen. Denn für mich war diese Reihe ein absolutes Highlight! Zudem wird hier eine Familiengeschichte über drei Generationen erzählt, denn Romy ist die Tochter von Hanne (Band 2) und die Enkelin von Minna (Band 1). Und diese Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten in der Familiengeschichte der Autorin. Romys Geschichte fällt etwas aus der Reihe, da sie als einziger Charakter in einer weniger konservativen Zeit aufwächst, welches ihr andere Möglichkeiten bietet als ihrer Großmutter und Mutter. Beginnend im Jahr 1978, in Zeiten von Schlaghosen, frei vom konservativen Denken der Nachkriegsgeneration, hat es Romy zu Beginn nicht einfach. Mit einem bildhaften Schreibstil beschreibt die Autorin gekonnt nicht nur ihre authentisch gezeichneten Charaktere, sondern auch die damalige Lebenskultur bis ins Jahr 2019. Über Film, Mode und Musik ist alles mit dabei und stützt somit diese Geschichte wunderbar und zaubert dem ein oder anderen Leser ein Lächeln der Erinnerung ins Gesicht. Unterschwellig baut die Autorin in dieser Geschichte Spannung auf, denn das in Band Eins erwähnte Familiengeheimnis wird hier natürlich aufgelöst. Apropos aufgelöst: Hier war ich beim Lesen das ein oder andere Mal sehr emotional. Romy muss einiges ertragen. Lügen, Missachtung und vor allem das Schweigen hat mich als Leserin sehr mitgenommen. Hier merkt man deutlich wie unterschiedlich diese drei Generationen in ihrem Denken und Handeln waren. Nun heißt es leider Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren und einer Trilogie, die ich nur jedem ans Herz legen kann

Lesen Sie weiter

Eine Familie, die mein Herz berührt

Von: Leseschneckchen

03.10.2023

Amüsanter und fesselnder Abschluss einer absoluten Highlight-Reihe. Große Liebe für diese wunderschöne Familiengeschichte! Romy hat große Pläne und möchte ein schönes Leben führen. Auf der Arbeit, ganz egal wo sie auch anfängt, ist sie fleißig und wird von den Chefs sehr gemocht. Nur in der Männerwelt hat sie nicht den besten Durchblick, denn irgendwie scheint sie immer an die Falschen zu geraten. Gleich der erste feste Freund hinterlässt ihr einen riesigen Schuldenberg, der auch mit dem nächsten Mann mehr wächst als schwindet. Trotzdem ist sie in ihrer Beziehung mit Falco glücklich. Sie scheinen sich perfekt zu ergänzen, können stundenlang reden und führen ein erfülltes Liebesleben, auch wenn Romy manchmal sehr stark die Augen verschließen muss, um nicht zu sehen, was wirklich abläuft. Der letzte Band der Mütter-Trilogie und diesmal geht es um Romy. Wir starten hier Ende der siebziger Jahre und enden 2019. Romy ist die Tochter von Hanne und die Enkelin von Minna. Wer die Vorgänger gelesen hat, der wird sie kennen. Für all jene, die mit diesem Band beginnen, auch kein Problem, denn die Bücher können problemlos unabhängig voneinander gelesen werden. Ich bin mir aber sicher, wer nur eins davon liest, der möchte sie alle besitzen. Ich habe zuerst mit Band 2, der Mutter Hanne begonnen und war sofort verliebt in diese Geschichte. Von der ersten Seite an habe ich die komplette Familie direkt ins Herz geschlossen. Ich war von ihren Erlebnissen tief berührt, manchmal sogar zu Tränen gerührt und konnte es nicht erwarten, mehr von ihnen zu erfahren. Schnell griff ich also auch zu Band 1 und nun habe ich mit etwas Wehmut den letzten Band verschlungen, in dem ein großes Geheimnis aufgedeckt wird. Leider muss ich mich nun schweren Herzens von diesen lieben Menschen verabschieden. Ich hätte ewig weiterlesen können. Romys Geschichte war für mich die amüsanteste von allen. Romys Männergeschichten und ihre Schlagfertigkeit, haben eine absolut positive und super unterhaltsame Stimmung hinterlassen. Ich würde sagen, mich hat besonders über die erste Hälfte des Buches ein Dauerschmunzeln begleitet. Wie schon ihre weiblichen Vorfahren, hat auch Romy ein Talent dafür, immer an die falschen Männer zu geraten. Auch wenn ihr Ehemann im Grunde ein Guter ist, hat er sein Eheleben leider nicht so geschätzt, wie Frau es sich wünschen würde. Nicht nur einmal habe ich mich dabei erwischt, wie ich in lautes Entsetzen ausbrach. Das fing schon an, als Romy zum Beispiel von ihrem ersten Freund regelrecht übers Ohr gehauen wurde und es folgten weitere Szenen, die mich lautstark mitfiebern ließen. Ich fühle mich dieser Familie mittlerweile so nahe und habe mich so sehr an sie gewöhnt, dass ich das Gefühl habe, sie kämen aus meinem näheren Umfeld, auch wenn sie sich manchmal derart danebenbenahmen. Je mehr Zeit verging, umso rührender wurden die Szenen, teilweise musste ich mit den Tränen kämpfen. Die Autorin hat einen mehr als sympathischen Schreibstil. Sie ist offen und spricht die Dinge aus, über die viele Menschen schweigen würden. Das schätze ich sehr, zumal sich das meiste aus ihrer Trilogie wirklich zugetragen hat. Denn die Autorin teilt hier mit uns ihre eigene Familiengeschichte unter anderen Namen. Ich bin direkt mit ihr warm geworden und habe mich zwischen den Seiten mehr als wohlgefühlt. Am liebsten hätte ich das fesselnde Buch in einem Zuge verschlungen, aber dann wäre die Geschichte viel zu schnell vorbei gewesen. Ich finde man spürt, dass die Autorin sich auf dem Gebiet der Krimis auskennt. Wie sonst hätte sie so fesselnd von ihren Familienerlebnissen erzählen können? Unter dem Namen Carla Berling, hat sie weitere Bücher veröffentlicht. Davon muss ich unbedingt etwas kennenlernen. Für dieses Buch vergebe ich mehr als gern die volle Sternzahl und ordne die gesamte Trilogie unter meinen Jahreshighlights ein.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Felicitas Fuchs

Felicitas Fuchs ist das Pseudonym der Erfolgsautorin Carla Berling, die sich mit Krimis, Komödien und temperamentvollen Lesungen ein großes Publikum erobert hat. Schon bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie als Reporterin und Pressefotografin immer sehr nah an den Menschen und ihren Schicksalen. In ihrer dramatischen Familiengeschichte verarbeitet sie autobiografische Elemente zu einer packenden Trilogie über drei starke Frauen.

Zur Autorin

Events

19. Sept. 2024

Lesung mit Felicitas Fuchs

19:00 Uhr | Arnsberg | Lesungen
Felicitas Fuchs
Romy. Mädchen, die pfeifen

Pressestimmen

»Ausgezeichnet recherchierte Milieu-Studie der 80er Jahre. Berührend.«

Tina (28. June 2023)

»Spannend wie ein Film«

Frau von Heute (03. November 2023)

»Eine Zeitreise macht die Bestsellerautorin Carla Berling. Sie begeistert ihre Fans in ihrer Mütter-Trilogie mit ihren wahnsinnig spannenden Familiengeschichten.«

WDR hier und heute (21. July 2023)

»Mit ‚Romy‘ liefert Felicitas Fuchs einen überraschenden Abschluss ihrer Familienerzählung.«

Passauer Neue Presse (18. September 2023)

»Unterhaltsam und spannend geschrieben.«

Ruhr Nachrichten (06. October 2023)

Weitere E-Books der Autorin