Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ayla Dade

Like Ice We Break

Roman. Die knisternd-romantische Bestseller-Reihe geht weiter!

eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Als Einzelläufer waren sie es gewohnt, für sich selbst zu kämpfen. Doch um es gemeinsam an die Spitze zu schaffen, müssen sie lernen, einander bedingungslos zu vertrauen ...

Als die renommierte Eislaufschule iSkate der jungen Einzelläuferin Gwen kündigt, fühlt es sich an, als würde das Eis unter ihr brechen. Alles, wofür sie gelebt und hart trainiert hat, ist plötzlich umsonst. Der einzige Ausweg: Sie läuft künftig zusammen mit einem Partner. Und als wäre das nicht schlimm genug, handelt es sich ausgerechnet um den Neuen in Aspen: Oscar, dem sie nach einem katastrophalen Abend nie wieder unter die Augen treten wollte. Seine Ablehnung ist überdeutlich, und doch löst sein Blick ein unerwünschtes Prickeln in ihren Adern aus. Auch wenn sich alles in ihr sträubt, ihm die Kontrolle zu überlassen, ergreift Gwen diese letzte Chance auf ihren großen Traum. Um gemeinsam über das Eis zu fliegen, braucht es Leidenschaft und grenzenloses Vertrauen – doch Gwen spürt nicht nur, dass Oscar düstere Geheimnisse vor ihr hat. Viel schlimmer ist, dass sie sich selbst nicht mehr trauen kann ...

Erlebe ein Feuerwerk der Gefühle im Wintersportparadies Aspen – mit den weiteren Bänden der zauberhaften Winter-Dreams-Reihe:

1. Like Snow We Fall
2. Like Fire We Burn
3. Like Ice We Break
4. Like Shadows We Hide

Die Bände der Reihe sind unabhängig voneinander lesbar.

»Zum Wegträumen schön!«

Bestsellerautorin Lilly Lucas über »Like Snow We Fall« (19. January 2022)

eBook epub (epub), ca. 480 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-29447-2
Erschienen am  09. November 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Winter-Dreams-Reihe

Rezensionen

War wieder richtig schön

Von: Sabrina Lange

29.12.2022

Zurück ins Winter Wonderland der Kleinstadt Aspen Allein diese Atmosphäre sorgt bei mir schon wieder für Wohlfühlfeeling. Ich habe mich richtig darauf gefreut, nach Aspen und an die iSkate zurückzukehren. Außerdem war ich gespannt auf Gwens Geschichte, nachdem wir ja schon einige Eindrücke von ihr bekommen haben. Was ich dann allerdings gelesen habe, hat eine ganz andere Seite von ihr gezeigt und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Besonders auch in den Phasen, in denen ihr Kopf verrückt spielt und sie nichts dagegen machen kann. Was dahintersteckt, habe ich relativ früh geahnt, weil ich damit schon in anderen Büchern Berührungspunkte hatte, aber ich fand es wahnsinnig gut dargestellt. Auch ihre Angst, beruflich neue Wege einschlagen zu müssen, kann ich sehr gut verstehen. Oscar bietet einen interessanten Gegenpol zu ihr und bringt viel Neues in die Reihe mit seiner Vorgeschichte. Sein neues Leben in Aspen und sein altes in New York sind zwei Welten, die aufeinanderprallen und in denen er sich erst selbst finden muss. Und währenddessen soll er auch noch mit Gwen auf dem Eis stehen und eine Einheit bilden, obwohl sie ihn immer wieder vollkommen durcheinander bringt. Dieses Buch ist voller Gefühle. Schuld, Hoffnung, Vertrauen, Vergebung, Liebe, Wut, Freude,.... Es ist ein Lächeln im Gesicht, Herzschmerz und Freundschaft. Es ist Drama, Action und Gefühlschaos. Zudem liebe ich den Schreibstil von Ayla Dade. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird diesen Teil sicher auch lieben. Gerade in dieser Jahreszeit perfekt zum Lesen.

Lesen Sie weiter

Like Ice we Break

Von: Bucheule1902

05.12.2022

Meine Rezension: Das Cover Das Cover ist in einem Blau gehalten und vergleichbar gestaltet wie die beiden ersten Bände. Es passt von den Farben genau zu dem Titel. Durch die Gestaltung sieht man genau, dass diese Bücher zusammen gehören. Es fügt sich sehr gut ein in die Reihe. Charaktere Die Charaktere im Fokus des dritten Bandes sind Gwen und Oscar. Gwen haben wir als eine sehr aufgeschlossene junge Frau in den vorherigen Büchern kennen gelernt und sie war gleich die beste Freundin von Paisley geworden. Umso schöner, nun ein Buch über sie zu lesen. Man merkt schnell, dass hinter Gwen sehr viel mehr steckt. Ich finde, man merkt auch schon in den vorherigen Büchern, was Gwen für eine tolle Beziehung zu ihrer Mutter hat und auch das wird in dem Buch widergespiegelt. Es freut mich sehr über die beiden zu lesen, wie sie gemeinsam agieren und wie sie füreinander da sind. Ihr Vater war für mich immer nicht vorhanden, doch im dritten Buch lernen wir auch diesen kennen und die Beziehung würde ich als sehr schwer bezeichnen, ohne zu viel verraten zu wollen. Schnell wird klar, dass es nicht nur Probleme innerhalb der Familie gibt, sondern Gwen mit ihrer Wahrnehmung kämpft. Noch dazu muss sie nun auf einen Partner zum Eiskunstlaufen vertrauen, was ihr nicht leicht fällt. Man merkt Gwen jedoch an, dass sie eine zielstrebige und ehrgeizige Persönlichkeit hat und diese auch hilft, mit dem erlebten umzugehen. Oscar wiederum ist ein komplett neuer Charakter in Aspen. Zu Beginn muss man ihn ein wenig in die Geschichte einordnen, für mich war es auch fraglich ob er überhaupt nach Aspen passt. Man lernt nicht nur ihn in der Gegenwart kennen, sondern auch, was er als Junge erlebt hat und wie er zu dem geworden ist, der er nun ist. Ich habe den ziemlich starken Eindruck, dass er es sich trotz der Adoption schwer macht, Fuß zu fassen, da er Schwierigkeiten hat, ein Vertrauen zu anderen aufzubauen und sieht die Clique unter anderem wie ein fremdes "Universum" an. Sie wirken auf ihn am Anfang alle seltsam und trotzdem merkt man wie er durch die Jungs vor allem aufgefangen wird und Fuß fasst. Auch seine Adoptivfamilie ist liebenswert und versucht ihm alles zu bieten, was er nicht hatte und sich so sehr gewünscht hat, auch wenn es ihn vielleicht das ein oder andere Mal überfordert. Ich finde dennoch, wenn man ihn nicht besser kennenlernen würde, dass er einen sehr voreingenommenen Charakter hat (das löst sich aber mit der Zeit auf) und schnell genervt ist von dem Kleinstadtleben (das lernt er aber lieben). Story Die Story integriert sich sehr gut in die vorangegangenen Teile und man trifft die gesamte Clique wieder. Zu aller erst lernen wir Oscar kennen, wie er auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung ist und ihm dort das erste Mal bewusst ist, dass das nun sein neues Leben ist. Aber man merkt auch, wie er immer noch von seiner Vergangenheit gefangen ist. Man erfährt auch, wie es zu der Adoption kam und das er eine Leidenschaft für Eiskunstlauf entwickelt hat als Teenager. Kurz darauf begegnet man Paisley und Gwen, welche gemeinsam in der iSkate trainieren und da wird vermehrt die Frage gestellt, wo denn Gwens Trainer, ihr Vater, ist. Denn der ist schon seit Tagen nicht mehr angetroffen worden. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse, Gwen wird von der iSkate gekündigt und die einzige Chance zu bleiben, ist im Paarlauf durchzustarten. Ihr fällt es jedoch sehr schwer, Vertrauen aufzubauen und als sie dann noch ihren zukünftigen Partner im Training sieht, will sie so schnell wie möglich hin schmeißen, denn sie schämt sich für eine Aktion, die am Abend zu vor passiert ist. Es ist wunderschön zu sehen, wie sich Oscar langsam an das Leben in Aspen und die neuen Menschen in seinem Leben gewöhnt. Wie er anfängt neue Freunde zu finden und sich sichtlich wohlfühlen. Dennoch wird er, wie eingangs erwähnt, von seiner Vergangenheit verfolgt und da wird deutlich, dass er in mehr als nur einer Richtung Glück mit seinen Adoptiveltern hat. Mein Fazit: Ich finde dieses Buch großartig. Nach einem durchschnittlichen zweiten Band habe ich mich sehr über diesen Band gefreut. Er war für mich einfach toll geschrieben, man hat alle bekannten Gesichter wiedergesehen (im übertragenen Sinne) und man konnte zwei tolle Charaktere kennenlernen. Ich mochte Gwen von Anfang an durch ihre Art, schon seid Band 1, und umso mehr habe ich mich über dieses Buch gefreut. Man hat ja doch seine Lieblingscharaktere, die einen dann nicht mehr loslassen und man hofft, dass man auch sie irgendwann besser kennenlernt. Vielen Dank an die Autorin, dass sie Gwen eine Story gewidmet hat!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Ayla Dade zählt zu den Stars im New-Adult-Genre. Mit ihrer Winter-Dreams-Reihe und Frozen-Hearts-Reihe hat sie sich in die Herzen ihrer Leser*innen geschrieben. Jeder ihrer Romane ist ein SPIEGEL-Bestseller und hält sich wochenlang in den Top-Rängen. Ihr Erfolgsgeheimnis ist eine süchtig machende Mischung aus Ästhetik und Glamour, Geheimnissen und Intrigen, Liebe und Spice in den faszinierenden Kreisen der High Society.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Das Buch ist ein Wohlfühlroman sondergleichen und großartig geschrieben.«

Literaturblog »Buechegge« über »Like Fire We Burn« (04. February 2022)

Weitere E-Books der Autorin