Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sylvia Lott

Goldene Zeiten im Inselsalon

Roman
Die Norderney-Saga

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Norderney in den Goldenen 20ern: Aus Lissy ist eine junge hübsche Frau geworden. Noch arbeitet sie im Friseursalon, doch eigentlich träumt sie von der weiten Welt …

Die hübsche, sensible Lissy macht in den Goldenen Zwanzigern auf Norderney eine Lehre im familieneigenen Friseursalon. Schon immer fühlt sie eine unbestimmte Sehnsucht, ihr fehlt etwas, das sie nicht benennen kann. Glamour und Elend liegen in diesen Jahren im Seebad nah beieinander. Lissys Mutter Frieda spezialisiert sich auf Bubiköpfe, ihre Freundin Grete hilft bedürftigen Kindern. Lissy aber wird das Inselleben zu eng. Nach ihrer Lehre darf sie in einem führenden Salon Berlins arbeiten, um sich den Feinschliff zu holen. Dort genießt sie ein ausgelassenes freies Leben und begegnet dem charismatischen Ivo Sartorius …

Die Norderney-Saga von Sylvia Lott:

Die Frauen vom Inselsalon
Sturm über dem Inselsalon
Goldene Jahre im Inselsalon
Neue Träume im Inselsalon: in Vorbereitung

»Bestsellerautorin Sylvia Lott entführt ihre Leser in die Goldenen 1920er-Jahre auf Norderney und in Berlin.«

Frau von Heute (28. April 2023)

eBook epub (epub), ca. 448 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25797-2
Erschienen am  22. February 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wunderbare Fortsetzung der Norderney-Saga mit authentischem Zeitbild

Von: Fanti2412

25.05.2023

Mit diesem Roman legt Sylvia Lott den dritten Teil ihrer Norderney-Saga vor. Die Handlung deckt den Zeitraum von 1920 bis 1929 ab und wir befinden uns nicht nur auf Norderney rund um den Inselsalon sondern auch im Berlin der goldenen Zwanziger Jahre. Im Mittelpunkt steht diesmal Lissy, die Tochter von Frieda. Aber auch Frieda selbst, die Familie Fisser und Friedas Freundin Greta spielen weiterhin tragende Rollen in der Handlung. Lissy, die im Inselsalon aufgewachsen ist, macht hier auch eine Friseurlehre, doch nach deren Abschluss zieht es sie in die Großstadt. In Berlin arbeitet sie dann in einem führenden Friseursalon, wo sie noch viel dazu lernen kann. Aber sie genießt auch das Leben in der pulsierenden Großstadt und lernt den charismatischen Ivo Sartorius kennen und lieben. Es war schön all die schon bekannten Figuren wieder zu erleben. Frieda hatte per Ehevertrag den Friseurmeister Paul geheiratet damit sie den Salon weiterführen kann. Es gibt gewisse „Regeln“ zwischen den beiden, doch die weichen mehr und mehr auf. Friedas Freundin Greta unterstützt ihren Mann in der Praxis, kümmert sich um die Kinder und engagiert sich für wohltätige Dinge. Aber auch Friedas Eltern und ihre Schwiegermutter Jakomina spielen weiterhin Rollen und Sylvia Lott erzählt die persönlichen Geschichten all dieser Figuren schön und glaubhaft weiter. Besonders gut gefallen hat mir auch diesmal wieder, dass die Autorin die realen historischen Ereignisse, die sie gründlichst recherchiert, jeweils aus der Sicht ihrer Figuren erzählt und man erleben kann, welche Auswirkungen die Ereignisse auf sie haben. So erleben wir die Hyper-Inflation, die Währungsreform, die goldenen Zwanziger aber gegen Ende auch den Börsencrash und den Beginn der Weltwirtschaftskrise. Aber auch die Entwicklung auf der Insel Norderney ist recherchiert und realitätsgetreu dargestellt. So entsteht ein stimmiges und authentisches Bild über die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in diesem Jahrzehnt. In ihrem Nachwort erläutert Sylvia Lott noch einmal, welche Ereignisse wirklich stattgefunden haben und welche Punkte dichterische Freiheit sind. Die Verknüpfung der Historie mit ihren fiktiven Figuren ist aus meiner Sicht wieder hervorragend gelungen. Es gibt auch viele Informationen zum Friseurhandwerk, den jeweiligen Frisurenmoden und die Entwicklung der Techniken in diesem Beruf. Hier hat die Autorin ebenfalls gut recherchiert und auf Erfahrungen eines Ehepaares zurückgegriffen, die lange Zeit einen Friseursalon auf Norderney geführt haben. „Goldene Zeiten im Inselsalon“ ist eine wunderbare Fortsetzung der Norderney-Saga und führt die Ereignisse und das Leben der bekannten Figuren aus den vorherigen Bänden schlüssig weiter. Ein authentisches Zeitbild der goldenen Zwanziger Jahre, toll gezeichnete Figuren und eine fesselnde aber auch berührende Handlung machen den Roman zu einer sehr unterhaltsamen Fortsetzung der Zeitreise, die mit Band 1 begonnen hat. Ich freue mich jetzt schon auf den vierten Teil und empfehle die Saga gerne weiter! Fazit: 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

20er Jahre im Inselsalon

Von: Kerstin C.

06.05.2023

Auf dem Cover fahren zwei Personen mit dem Fahrrad über den Strand. Von ihr weht der leichte Schal im Wind. Der Himmel ist hellblau und nur mit einem Hauch von Wolken bedeckt. Wieder ein sehr schönes Cover was gut zum maritimen Setting der Geschichte passt. Goldene Zeiten im Inselsalon von Sylvia Lott ist der dritte Teil der Norderney-Saga. Alle Bücher der Reihe sind bei Blanvalet erschienen. Im nächsten Jahr darf ich mich auf den abschließenden vierten Band freuen. Doch nun heißt es erst mal ins Jahr 1920 zu reisen und zu schauen wie es Frieda und Grete auf der Insel ergeht. Wenn du die ersten beiden Bücher: Die Frauen vom Inselsalon und Sturm über dem Inselsalon nicht kennst, hast du was verpasst. Aber keine Sorge, du kannst auch theoretisch mit Band drei in die Norderney-Saga einsteigen. Bevor die Geschichte so richtig startet werden alle wichtigen Figuren kurz vorgestellt. Für das Verständnis und das Zusammenspiel der einzelnen Personen ist das sehr hilfreich und würde nach meinem Gefühl ausreichen. Aber wie es so schön bei Buchreihen ist, ist es natürlich viel schöner den Verlauf der Handlung von Anfang an zu folgen. Der vierte Band erscheint übrigens im nächsten Jahr, so hast du bis dahin genügend Zeit alle Bücher zu lesen, auch wenn du nicht so viel liest wie ich. Nun aber kurz noch was zur Geschichte. Im Mittelpunkt steht natürlich der Inselsalon und damit Frieda, die inzwischen als Witwe den Friseursalon führt, allerdings läuft ihr die Zeit davon, denn in Kürze muss sie die Führung des Geschäfts wieder an einen Mann übergeben, denn als Witwe darf sie das nur für einen bestimmten Zeitraum übernehmen. Wie oben schon erwähnt startet die Geschichte 1920 und damit dürfen Frauen lange noch nicht alles, was heute für uns ganz selbstverständlich geworden ist. Mit dabei ist auch wieder Grete, die beste Freundin von Frieda. Sie hat sich inzwischen gut auf der Insel eingelebt und ist samt Nachwuchs integriert. Als weitere Frauen auf der Insel spielen Friedas Tochter Lizzy und ihre Schwiegermutter Jakomina wichtige Rollen. So nimmt Lizzy mich mit nach Berlin, wo sie ihre Lehre im Friseurhandwerk vertiefen möchte. Für mich war es eine spannende Geschichte und die Zeit verflog beim Lesen wie im Nu. Zeitlich umfasst der dritte Band fast zehn Jahre. So wächst Lizzy zu einer jungen Frau mit ganz eigenen Vorstellungen heran. Dementsprechend wird sie vermutlich im letzten Band eine größere Rolle einnehmen. Mir gefällt es, die Figuren im Laufe der Bücher an ihren Aufgaben wachsen zu sehen. Während Frieda und Grete im ersten Buch noch Kinder waren, sind sie inzwischen zu gestandenen Frauen herangereift. Der Weg dahin ließ sich gut lesen und ich bin gespannt, über welchen Zeitraum das folgende Buch berichten wird. Da ich die deutsche Geschichte kenne, habe ich so eine Ahnung wie es weiter gehen könnte. Ich habe das Buch gerne gelesen und spreche eine Leseempfehlung aus. Wie oben schon erwähnt, ist es möglich mit Band drei zu starten, ich rate aber für das große ganze Lesevergnügen die Bücher chronologisch zu lesen. Es macht einfach mehr Spaß.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Die freie Journalistin und Autorin Sylvia Lott ist gebürtige Ostfriesin und lebt in Hamburg. Viele Jahre schrieb sie für verschiedene Frauen-, Lifestyle- und Reisemagazine, inzwischen konzentriert sie sich ganz auf ihre Romane, die regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste zu finden sind. Bei der Recherche zu einem ihrer Romane faszinierte sie die glanzvolle und wechselhafte Geschichte Norderneys und die Idee entstand, eine vierbändige Saga zu schreiben. Diese Reihe spielt rund um einen Friseursalon auf Norderney während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Zur Autorin

Events

30. Sept. 2024

Lesung mit Sylvia Lott

19:00 Uhr | Leer | Lesungen
Sylvia Lott
Sturm über dem Inselsalon | Goldene Zeiten im Inselsalon | Die Frauen vom Inselsalon | Neue Träume im Inselsalon

Pressestimmen

»Auch in Band drei wird eine ergreifende Liebesgeschichte mit realer, gründlich recherchierter Historie verknüpft.«

Ostfriesischer Kurier (22. February 2023)

Weitere E-Books der Autorin