Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Marie Adams

Das Haus der Hebammen - Ellas Entscheidung

Roman

(5)
Das Haus der Hebammen - Ellas Entscheidung
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 15,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Für sie ist der Beruf eine Berufung: die Hebammen aus dem Haus der guten Hoffnung!

Köln. Das Geburtshaus in der Cranachstraße 21 ist zur bevorzugten Anlaufstelle für werdende Mütter geworden. Obwohl mittlerweile neue Kolleginnen das Team ergänzen, müssen die Gründerinnen – die Hebammen Ella, Susanne und Carola –immer wieder schweren Herzens Patientinnen aus Kapazitätsgründen ablehnen. Trotz des beruflichen Erfolgs sehnt sich Ella nach Veränderung. Und als ihr Freund Frank ihr einen Heiratsantrag macht, zögert sie, ja zu sagen. Doch dann wird sie gebeten, ein Hilfsprojekt in einem Geburtshaus in Uganda zu betreuen. Plötzlich steht Ella vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens …

Ein berührender Roman über die kleinen und großen Dramen, über Schmerz, Freude und den Glauben, dass am Ende alles gut wird.

Die Trilogie um das Geburtshaus in der Cranachstraße:
Band 1: Das Haus der guten Hoffnung – Susannes Sehnsucht
Band 2: Das Haus der guten Hoffnung – Carolas Chance
Band 3: Das Haus der guten Hoffnung – Ellas Entscheidung
Die Bücher erzählen eigenständige Geschichten und können unabhängig voneinander gelesen werden.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-1039-9
Erschienen am  21. September 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Hebammen von Köln

Ähnliche Titel wie "Das Haus der Hebammen - Ellas Entscheidung"

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Unter einem anderen Himmel

Josefine Blom

Unter einem anderen Himmel

Sterne glitzern auch im Schnee

Meike Werkmeister

Sterne glitzern auch im Schnee

Osterglockenträume
(3)

Clara Jensen

Osterglockenträume

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Goldene Zeiten im Inselsalon

Sylvia Lott

Goldene Zeiten im Inselsalon

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Marie Adams

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Heidesommerträume

Silvia Konnerth

Heidesommerträume

Sonnenblüte
(7)

Nora Roberts

Sonnenblüte

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen
(5)

Joanna Nadin

Meine Mutter, unser wildes Leben und alles dazwischen

Goldbrokat

Andrea Schacht

Goldbrokat

Die geheimnisvollen Briefe der Margaret Small

Neil Alexander

Die geheimnisvollen Briefe der Margaret Small

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
(3)

Pippa Wright

Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit

Jesolo

Tanja Raich

Jesolo

Alles ist wahr

Emmanuel Carrère

Alles ist wahr

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Vaterjahre

Michael Kleeberg

Vaterjahre

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Die Bilder in unseren Herzen
(2)

Virginia Macgregor

Die Bilder in unseren Herzen

Rezensionen

Nicht nur Beruf, sondern Berufung!

Von: Eva G. von Evas Lesezeit

10.04.2023

Köln, 1999: Ella ist die dritte der Hebammen des Geburtshauses in der Cranachstraße 21. Mit 33 Jahren ist Ella die Jüngste der Hebammen und ist sich manchmal noch nicht so ganz sicher, was sie in ihrem Leben erreichen möchte. Mit der Beziehung zu ihrem Mitbewohner Frank ist sie unzufrieden, weil es sich so anfühlt, als wäre sie mit ihrem besten Freund in einer Beziehung, das Brennen füreinander fehlt aber. Auch ihre Zeit als Hebamme in Uganda hat sie geprägt und sie lebt für ihre Arbeit. Als aber die achtzehnjährige Andrea nach einem Schulvortrag zu ihr kommt und sie bittet, ihre Hebamme zu sein, aber Stillschweigen darüber zu halten, merkt sie schnell, dass diese Schwangere ihr viel mehr abverlangt, als es bisher der Fall war. Leider bewahrheitet sich dieses ungute Gefühl schnell und Ellas Gedanken drehen sich bald nur noch um die junge Frau, die plötzlich vermisst wird... Marie Adams beschreibt in diesem dritten und vorerst letzten Band der Reihe das Leben der Hebamme Ella genauer. Trotzdem kommen auch die anderen Protagonistinnen Carola und Susanne nicht zu kurz, denn ihre Perspektiven kommen immer abwechselnd an die Reihe, sodass der Leser auch weiterhin von allen drei Frauen viel weiß und somit keine Langeweile aufkommen kann. Die schnellen Sprünge zwischen den drei Frauen passen dabei sehr gut. Ich fand die Reihe von der ersten Seite an super und bin immer wieder gerne in das Geburtshaus in der Cranachstraße 21 gereist. Ich mag sehr, wie es der Autorin gelingt, das Schicksal von drei unterschiedlichen Frauen so fesselnd und perfekt zu schildern und trotzdem noch jeweils eine von ihnen je Buch in den Mittelpunkt zu rücken. Nachdem ich nun die letzte Seite des Buches gelesen habe, bin ich schon ein bisschen traurig, dass nun kein weiterer Teil mehr auf mich wartet...

Lesen Sie weiter

Ein toller Abschluss dieser Trilogie mit authentischen Charakteren!

Von: Stefanie aus Bautzen

27.11.2022

Auch der dritte Teil der Reihe rund um die Hebammen Ella, Susanne und Carola von Marie Adams konnte mich mitreißen. In diesem Buch lernen wir Ella besser kennen. Sie ist hin und her gerissen zwischen zwei Männern, einen Job in Afrika und dem hiesigen Geburtshaus. Susanne kommt in diesem Teil sehr wenig vor, hat allerdings ihren großen Auftritt ja bereits in Teil eins gehabt und lebt weiterhin glücklich mit ihrem Mann und ihrer Tochter plus Enkelkind. Carola ist immer noch ein richtiger Wirbelwind und hat allerhand mit ihrem eigenen Nachwuchs zutun und händelt dies recht gut. Wie bereits bei den beiden letzten Büchern gefallen mir die Figuren richtig gut, auch wenn das Buch nur fiktiv ist, könnte man denken, diese 3 zauberhaften Frauen, gibt es in Wirklichkeit und man könnte nach Köln düsen und die drei besuchen. Ich mag es sehr wie sie untereinander, mit anderen und ihren Problemen umgehen. Sie hängen sich immer rein und sind mit Leib und Seele dabei. Nicht vergessen möchte ich Anette, die 4. Hebamme. Sie ist ein Goldschatz und hat eigentlich ein eigenes Buch verdient. Oder Marie Adams? Das wäre doch was. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, leicht lesbar und verständlich. Man fliegt nur so durch die Seiten möchte eigentlich weiter lesen. Ich hoffe sehr, dass es einen weiteren Teil geben wird. Ich bin nämlich ein kleiner Fan geworden. Ich werde noch alle anderen Bücher der Autorin lesen, weil es mich so sehr überzeugt hat. Die 3 Bücher waren absolute Highlights dieses Jahr. Ich habe selten eine so in sich stimmige Reihe gelesen. Vielen Dank für diese wirklich tollen Lesestunden! Eine absolute Empfehlung für alle die spannende, liebevolle und nicht kitschige Romane mögen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Marie Adams ist das Pseudonym der Kölner Autorin Daniela Nagel. Unter beiden Namen hat sie bereits diverse Romane und Sachbücher verfasst. Zudem schreibt sie Artikel über das Autorendasein für Fachzeitschriften. In ihrer neue Trilogie »Das Haus der Hebammen« behandelt sie ein echtes Herzensthema: die Geburt und das Glück werdender Mütter. Die Autorin ist selbst Mutter von fünf Kindern, von denen einige in eben jenem Geburtshaus zur Welt kamen, das als Vorbild für die Romantrilogie diente.

Zur Autorin

Events

27. Sept. 2024

Lesung mit Marie Adams

20:00 Uhr | Hürth | Lesungen
Marie Adams
Das Haus der Hebammen - Ellas Entscheidung

Weitere Bücher der Autorin