Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Waldwissen

Peter Wohlleben, Pierre L. Ibisch

(8)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 28,00 [D] inkl. MwSt. | € 28,80 [A] | CHF 37,90* (* empf. VK-Preis)

Peter Wohlleben nimmt uns in seinem riesigen Schmöker mit in den Wald. Er vermittelt dem Lesenden mit einer unglaublichen Leichtigkeit so viel Fachwissen rund um den Wald, Klimawandel, Treibhauseffekte, welche Rolle der Mensch spielt und wie sich die Zukunft entwickelt. Neben wunderschönen Bildern und vielen Tabellen oder Informationskästchen gibt es einen sehr informativen Text, den wirklich jeder Mensch lesen muss. Wir sind der Natur so fremd, dabei ist sie unser wahres Zuhause, unser Seelenheil und wir treten es mit Füßen. Der Wald muss geschützt werden - auch vor uns Menschen. Ich kann dieses Buch jedem nur wärmstens empfehlen - und nebenbei bemerkt auch die anderen Werke von Peter Wohlleben. Seine Bücher sollten gelehrt werden.

Lesen Sie weiter

R e z e n s i o n „Waldwissen“ von Peter Wohlleben und Pierre l. Ibisch | Ludwig Verlag | 28,00€ | 384 Seiten | 5⭐️ g r o b e r I n h a l t: Der Förster Peter Wohlleben und der Wissenschaftler Pierre Ibisch geben uns Einblicke in den Wald, die vielen von uns bisher unbekannt waren. Es geht um ein faszinierendes Ökosystem, mit dem wir eng verbunden sind und dieses auch dringend benötigen. Für beide ist ein Leben ohne Bäume, raschelnde Blätter und knarrendes Holz nicht vorstellbar. Daher klären beide über vielfältige Themen auf. M e i n e M e i n u n g: Da ich gerne nach meinem Abitur Forstwirtschaft studieren möchte, setze ich mich unheimlich gerne mit dem Wald auseinander und lerne täglich neues dazu. Der Schreibstil des Buches hat mir unheimlich gut gefallen, da dieser stets ehrlich und unverschönt ist. Darüber hinaus ist „Waldwissen“ durch viele Bilder sehr anschaulich gestaltet. Sowohl durch den Schreibstil, als auch durch die Bilder macht es richtig viel Spaß das Buch zu lesen und die Informationen aufzusaugen. Da die Themen anschaulich beschreiben wurden, hat die Leserschaft die Möglichkeit die Relevanz der Ökosysteme zu verstehen. Auch wird immer wieder deutlich, dass sowohl der Wald, als auch die Menschen miteinander verbunden sind und wir Menschen mehr abhängig von Wald sind, als dieser von uns. Ich finde es gut, wenn auch Förster und Wissenschaftler die Forstwirtschaft kritisieren und damit zeigen, dass wir noch lange nicht den richtigen Weg gefunden haben. Es ist wichtig nicht nur die Wälder, sondern auch die Arten, die in ihnen leben zu schützen. Insbesondere die Forst trägt die Verantwortung für die Wälder der Zukunft und hat somit die Chance die Neugestaltung erheblich zu beeinflussen. Dieses Buch ist ein sehr wertvolles und wichtiges Buch, welches aufzeigt, dass dringend etwas getan werden sollte und wir Menschen ein Wald mehr und mehr richtig verstehen müssen, um richtig mit ihm umgehen zu können.

Lesen Sie weiter

Titel: Waldwissen: Vom Wald her die Welt verstehen. Erstaunliche Erkenntnisse über den Wald, den Menschen und unsere Zukunft - Das umfassendste Buch zum Thema Wald – Standardwerk      Autor: Peter Wohlleben   Reihe: Verlag: Ludwig Seiten: 256   Klappentext:   Der Wald ist so viel mehr als Bäume! In ihrem ersten gemeinsamen Werk, das umfassend wie nie in die Geheimnisse des Waldes einführt, vereinen Deutschlands berühmtester Förster Peter Wohlleben und der renommierte Biologe Pierre L. Ibisch ihre herausragende Expertise und die neuesten Erkenntnisse der internationalen Wissenschaft. Sie bringen Licht ins Dickicht eines hoch komplexen Ökosystems. Anhand faszinierender Beispiele aus der Natur zeigen sie das ungeahnte Zusammenspiel der Pflanzen, Tiere, Mikroben, Viren, Pilze auf – eine Welt, in der kein Element ohne das andere existieren kann. Sie lassen uns den Wald erleben, wie wir ihn noch nicht kannten: als Supercomputer, Bioreaktor, Baumeister und Regenmacher. Auch wir Menschen sind Teil dieses fein austarierten Systems. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse geben aber auch Anlass, unseren Umgang mit dem Wald kritisch zu hinterfragen. Unsere Geschichte, unsere Kultur, unsere gesamte Entwicklung ist untrennbar mit dem Wald verbunden. Die Autoren zeigen, wie sehr nicht nur unsere Vergangenheit, sondern vor allem auch unsere Zukunft vom Wald abhängt. Doch wie können wir die Wälder bewirtschaften, ohne dabei unsere Lebensgrundlagen zu zerstören? Gemeinsam blicken die Waldexperten in die Zukunft des Waldes und damit in die Zukunft des Menschen, der ohne Wald nicht sein kann.   „ Rezension:   Ein weiteres Buch zum Thema Wald? Nein, weit gefehlt, dieses Buch geht sicher nicht in der Masse der Bücher zu diesem Thema unter, sondern liefert einen wichtigen Beitrag zu diesem Thema. Es verbindet sehr geschickt die Fakten Bäume und Klimawandel mit Fakten aus dem Themenkomplex Bäume und Wasserhaushalt/Artenvielfalt/Klima, so dass ein großes Bild entsteht. Peter Wohlleben schreibt hier nicht allein, sondern zusammen mit dem renommierten Wissenschaftler Pierre Ibisch.Ein Duo das sich perfekt ergänzt. Wer schon Peter Wohlleben Literatur gelesen hat, spürt seinen fesselnden Schreibstil, der sich auch durch dieses Buch zieht. Beide Autoren zusammen ziehen den Leser in Ihren Bann, wie es sonst nur von Romanen der Fall ist. Gekonnt wird der Leser langsam in das Thema bzw. in die wissenschaftliche Thematik eingeführt und ihm die fachlichen Termini näher gebracht. So erfährt viel über kausale Zusammenhänge des Systems Wald. Es wird gezeigt wie das System Wald funktioniert, wie es gestört werden kann - durch anthropogenes Handeln und wie wichtig der Wald für den Menschen ist. Welche Funktionen, welche Dienste das Ökosystem Wald dem Menschen bietet. Darauf aufbauend zeigt das Buch wie ein nachhaltiges Wirtschaften aussehen kann.   Sicher, nicht alles wird der Forstwirtschaft, den Jägern gefallen. Aber gerade für die aktuelle Diskussion ist es wichtig, Hardfacts leicht verständlich einer interessierten Öffentlichkeit auch ohne fachliche Background - darzustellen. Mir gefällt an diesem Buch, dass es nicht trocken ist, also nicht nur Text und ein paar bunte Seiten mit Bildern anbietet, sondern durchgehend illustriert ist. Dazu zählen hervorragende Bilder wie die der blauen Tigerschnegel aus den Karpaten ebenso wie leicht verständliche Grafiken, die den Text gut unterstützten. Das Buch lässt sich hierbei stets sehr leicht lesen, so wie ein sehr gut geschriebener Roman, es entstehen regelrecht Bilder von Bäumen und Wald, von dessen Fauna und Flora vorm inneren Auge. Die Fakten werden dem Leser so leicht vermittelt, dass er keine Lust verspürt dieses Buch vor Ende der letzten Seite aus der Hand zu legen. Am Ende angekommen, wünschte ich mir sofort Nachschlag.    Fazit: Ein sehr gelungenes Sachbuch, dass sich flüssig und spannend wie ein Roman lesen lässt, ein hoch aktuelles Thema, bzw. mehrere in einem Buch. Kurz gesagt, dieses Buch müsst Ihr lesen. Es ist für mich ein, wenn nicht sogar das Lesehighlight 2023. Geeignet ist das Buch für jeden, der mehr über das spannende Ökosystem Wald erfahren möchte, egal ob mit oder ohne Vorwissen. Es ist sicher auch für Studierende der jeweiligen Fachbereiche hilfreich.

Lesen Sie weiter

Auf dieses Buch habe ich mich persönlich besonders stark gefreut. Ein Buch voller kritischer Einblicke in die Forstwirtschaft. Was ist eigentlich ein Wald? Wie funktioniert das World Wide Web unter der Erde und welche Mythen, um den Wald herum gibt es! All diese Fragen werden genauer unter die Lupe genommen. Wer Peter Wohllebens Podcast verfolgt, der wird viele Themen wiederfinden, die dort thematisiert werden. Wald und Klima. Aufforstung, Käferbefall usw. Viele dieser Themen werden mit Illustrationen geschmückt. Es ist tatsächlich auch schockieren, wie Politik und die Forstwirtschaft entgegen der aktuellen Wissenslage agieren. Beispielsweise werden alte Bäume eher gefällt weil man davon ausgeht, dass ihre Kapazität CO2 zu binden mit dem Alter massiv zurückgehen würde. Was faktisch falsch und das Gegenteil der Fall sei. Besonders gut an dem Buch finde ich, dass Lösungsvorschläge und ein Manifest geboten werden, an dem man sich als Individuum orientieren kann.

Lesen Sie weiter

Wir sind mit der Natur verbunden, das dürfen wir nie vergessen. Als ich das Cover dieses wunderschönen Buches sah, musste ich an meine Heimat Rumänien denken und an die Ausflüge, die wir in die Donauwälder machten. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und mich daran erinnert, wie wichtig der Wald ist und wie sehr wir diesen Planeten schützen müssen. Schließlich ist er unser Zuhause, und ohne dieses Ökosystem haben wir keine Chance zu leben. Es ist nie zu spät, etwas zu ändern und für einen grüneren Planeten zu kämpfen - das ist die wichtigste Erkenntnis aus diesem Buch. Meine Meinung: Das Buch ist tadellos geschrieben und wird von beeindruckenden Fotos begleitet, so dass es praktisch unmöglich ist, sich nicht in das Buch zu verlieben. Die Leserinnen und Leser haben die Möglichkeit, die Bedeutung der Wälder als Ökosysteme zu entdecken, die geschützt werden müssen. Wir erfahren etwas über den Klimawandel und die Auswirkungen auf die Ökosysteme der Wälder, über die Bedeutung von Bäumen und darüber, dass Wälder eigentlich Wasserspeicher sind. Die Verbindung zwischen den Menschen und dem Wald wird ausführlich erklärt, das war eines der Kapitel, die mir am besten gefallen haben. Es gibt auch ein interessantes Kapitel über die Gesundheit des Waldes, sowohl durch den Einfluss, den wir haben, als auch durch andere externe Faktoren. Ich fand es toll, dass in dem Buch auch über die Zukunft gesprochen wird und darüber, wie wir nicht nur die Wälder, sondern auch die Arten, die in ihnen leben, schützen können. Mehr denn je müssen wir die Umweltverschmutzung, die Abholzung und die Zerstörung von Lebensräumen stoppen. Das sind auch Aspekte, die in dem Buch angesprochen werden, und ich denke, wir müssen auch die jüngere Generation über diese Themen aufklären. Können wir den Zustand des Planeten wirklich weiterhin ignorieren? Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um die wertvolle Rolle der Wälder zu verstehen. Mit Büchern wie diesem lernen wir den Wert eines grünen, gesunden Planeten zu verstehen. Ohne Wälder können wir nicht von einer gesunden Existenz sprechen, weder für den Menschen noch für die dort lebenden Tiere. Dieses Buch ist voller Informationen darüber, wie wir den Planeten gesünder machen können. Ich hoffe, dass es von möglichst vielen Menschen gelesen wird. Letztendlich leben wir alle auf diesem Planeten und wir alle müssen uns bemühen, ihn grün und gesund zu halten. Zusammenfassung: Der Wald ist so viel mehr als die Bäume, das habe ich aus diesem Buch gelernt. Ich habe dieses Buch absolut geliebt, da es mir so viele wichtige Fakten vermittelt hat. Es erinnerte mich daran, dass der Wald ein eigenständiges Ökosystem ist, das insbesondere seit der Evolution der menschlichen Spezies recht fragil ist. Es liegt in unserer Verantwortung, die Komplexität unseres Planeten zu verstehen und wertzuschätzen, insbesondere wenn es um den Wald geht, der so viele verschiedene Arten beheimatet und für unsere eigene Existenz so wichtig ist. Eine ausgezeichnete Lektüre, die ich meinerseits sehr empfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Ich gehe sehr gern im Wald spazieren, beobachte seine Wandlung in den verschiedenen Jahreszeiten, freue mich über Begegnungen mit seinen Bewohnern, Rehe, Füchse, Eichhörnchen und Vögel. Ich schöpfe hier Kraft für den Alltag. Um etwas mehr über den Wald zu erfahren, habe ich dieses tolle Buch gelesen. Die Autoren haben in unterhaltsamer Weise die Bedeutung des Waldes für uns Menschen beleuchtet. Sie bringen dem Leser seine Geheimnisse näher und stützen sich dabei auf die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft. Anhand vieler Beispiele zeigen sie uns, wie in der Natur das Zusammenspiel von Pflanzen, Tiere, Mikroben, Viren und Pilze funktioniert. Das Buch ist mit wunderschönen Farbfotos illustriert. Zur Anschaung und besserem Verständnis dienen auch anschauliche Grafiken zu den jeweiligen Schwerpunkten. Zu den Schwerpunkten zählen: Warum gerade Wald? Wald ist mehr als seine Bäume...Der verschachtelte Waldorganismus...Baumeister der Kohlenstoffwelt... Wald und Mensch- die kurze Geschichte einer langen Beziehung... Wohlergehen von Wald und Mensch... Was macht den Wald gesund? Was macht den Wald krank? Warum Waldbewirtschaftung? Die 20 Prinzipien der ökologischen Waldbewirtschaftung - ein Manifest Im Abschlusskapitel kann man über die Zukunft des Waldes lesen und was jeder einzelne dazu beitragen kann Mich hat es das Buch sehr gut unterhalten. Ich habe viele neue Erkenntnisse zur Bedeutung des Waldes und dem Zusammenleben seiner Waldbewohner und Pflanzen hinzugewonnen. Sehr interessant fand ich die Darstellung, wie Mikroben die Toleranz von Pflanzen gegenüber dem Klimawandel fördern können. Auch das es fast 2 Millionen Waldinseln in Deutschland gibt, setzte mich in Erstaunen. Das die Wälder heiße Landschaften kühlen und so an heißen Tagen ein guter Ort zur Erholung ist, habe ich selbst schon erlebt. Dieses Buch ist unterhaltsam und sehr lehrreich. Es regt den Leser an, sich mehr mit dem Schutz und der Pflege des Waldes und seiner tierischen Bewohner und Pflanzen zu beschäftigen und zu überlegen, welchen Anteil jeder dazu leisten kann. Ich gehe jetzt mit einem ganz anderen Blick durch unsere Wälder und freue mich an deren Schönheit und Vielgestaltigkeit.

Lesen Sie weiter

Waldwissen ist ein Buch von Peter Wohlleben und Pierre Ibisch. Es wurde 2015 veröffentlicht und ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Das Buch ist ein umfassendes Nachschlagewerk über den Wald und seine Bedeutung für den Menschen. Es behandelt die Themen Waldökologie, Waldwirtschaft, Waldpädagogik und Waldschutz. Das Buch ist sehr umfangreich und informativ. Es enthält viele Fotos und Illustrationen, die das Gelesene anschaulich machen. Der Schreibstil ist leicht verständlich und unterhaltsam. Das Buch ist daher sowohl für Fachleute als auch für interessierte Laien geeignet. Ein Highlight des Buches ist die Beschreibung der vielfältigen Lebensräume im Wald. Wohlleben und Ibisch erklären, wie Bäume, Pflanzen, Tiere und Pilze miteinander in Beziehung stehen. Sie zeigen, wie der Wald ein komplexes und dynamisches Ökosystem ist. Das Buch behandelt auch die Bedeutung des Waldes für den Menschen. Wohlleben und Ibisch zeigen, wie der Wald uns mit Sauerstoff versorgt, Wasser filtert, die Luft reinigt und uns Erholung bietet. Sie zeigen auch, wie der Wald uns Nahrung, Kleidung und Baumaterial liefert. Waldwissen ist ein wichtiges und informatives Buch. Es ist eine Bereicherung für jede Bibliothek und sollte von jedem gelesen werden, der sich für den Wald interessiert. Hier sind einige der Highlights des Buches: Die Beschreibung der vielfältigen Lebensräume im Wald Die Erklärung der komplexen Wechselbeziehungen zwischen Bäumen, Pflanzen, Tieren und Pilzen Die Darstellung der Bedeutung des Waldes für den Menschen Der leicht verständliche und unterhaltsame Schreibstil Ich kann Waldwissen jedem empfehlen, der sich für den Wald interessiert. Es ist ein informatives und unterhaltsames Buch, das Ihnen die Welt des Waldes näherbringt.

Lesen Sie weiter

"Anhand faszinierender Beispiele aus der Natur zeigen sie das ungeahnte Zusammenspiel der Pflanzen, Tiere, Mikroben, Viren und Pilze auf - eine Welt, in der kein Element ohne das andere existieren kann. Auch wir Menschen nicht." (Klappentext) Peter Wohlleben und Pierre L. Ibisch erzählen in ihrem Buch von der Bedeutung des Waldes und vom (Öko-) System Wald, von Wood Wide Web und Mykorrhiza, Sonnenenergie und Kohlendioxid, Wasserspeicher und Klimakrise, Nadelwald und Laubwald, Wildnis und Forstwirtschaft, Gesundheit und Krankheit, Auflichtung und Rehen, Wolf und Luchs, Jagd und Landwirtschaft, Waldbrand und Kahlschlag, Waldbewirtschaftung und Maschineneinsätzen. Letztens waren wir im Grumsiner Buchenwald, und da konnten wir hautnah spüren, sehen, riechen und hören, was einen (relativ) alten Laubwald von einem aufgeforsteten Nadelwald unterscheidet. Hier herrschte eine ganz andere Stimmung als in vielen deutschen Waldgebieten, und obwohl ich Wälder generell liebe, war dies eine besonders schöne Erfahrung. Gerade wegen dieser kürzlich zurückliegenden Erfahrung war ich besonders gespannt auf ‚Waldwissen‘. Ich habe schon viel von Wohlleben gelesen, und seine Bücher empfand ich stets als extrem eingängig, unterhaltsam lesbar und leichtfüßig. Dies ist bei ‚Waldwissen‘ anders, das Buch war mir oft zu sachlich und leider auch sehr trocken geschrieben, so dass ich eher andere Bücher von Wohlleben empfehlen würde. Ich lerne sehr gerne dazu und bin gerade unersättlich, was Lernen angeht, aber hier war es selbst mir viel zu detailliert und zu viel. Nichtsdestotrotz habe ich im Buch sehr spannende Dinge erfahren, und vor allem die Fotos haben mir sehr gefallen. Peter Wohlleben und Pierre L. Ibisch: Waldwissen. Vom Wald her die Welt verstehen. Erstaunliche Erkenntnisse über den Wald, den Menschen und unsere Zukunft. Ludwig, 2023, 384 Seiten; 28 Euro.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.