Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
The Way You Crumble

Schwerer Start und tolles Ende!

Von: Maries_maerchenstunde
05.01.2023

Danke an das @bloggerportal, dass ich auf den zweiten Teil der Hungry Hearts Reihe wieder als Rezensionsexemplar lesen durfte! Hier begleiten wir Echo und Alexis, welche mir beide im ersten Band schon als ungemein interessante Charaktere aufgefallen sind. Echo dadurch, dass sie so hart und roh ist – und durch ihre Suchterkrankung. Alexis dadurch, dass er so eindeutig etwas gebrochenes hat und so sehr mit sich selbst kämpft. Auch sein selektiver Mutismus war gut greifbar, wenn auch für mich ein wenig zu wenig beachtet. Zunächst muss ich sagen, dass mich der Schreibstil von Nena Tramountani wieder abholen konnte und die Geschichte so schön bildlich und flüssig geschrieben war, dass man nur so durch die Seiten fliegt. Das konnte ich allerdings dieses Mal leider nicht ganz von der Storyline sagen. Nachdem der erste Band mich so sehr abgeholt hat, hatte ich hohe Erwartungen an den zweiten – vor allem weil die Charaktere mich wirklich super interessiert haben! Doch die erste Hälfte des Buches hat sich für mich irgendwie „zu gewollt“ angefühlt. Es gab mir zu viel Gleichberechtigung und zu viel wurde darauf geachtet, dass wirklich niemand diskriminiert wird und das auch immer wieder erwähnt. Versteht mich nicht falsch, ich finde es unfassbar gut, wenn alle Gender und Konstellationen in Büchern erwähnt werden – aber dann bitte natürlich und ohne es ständig zu betonen. Das hat mich stark von der Geschichte abgelenkt. Die zweite Hälfte des Buches und vor allem das letzte Drittel, konnten mich allerdings wieder total abholen! Es ging nur noch um Echo, Alexis und ihre Probleme. Das alles war super schön und vor allem bin ich großer Fan der Enden dieser Bücher. Denn hier endet nicht alles mit Friede-Freude-Eierkuchen und überzogenen Happy Ends! Die Protagonist*innen müssen noch so viel an sich selbst arbeiten und nur durch ihre Liebe lassen sich ihre Probleme auch nicht heilen – für mich eine wichtige Message!

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.