Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Lucy Foley

Abendrot

Thriller. Der spektakuläre Thriller der internationalen Bestseller-Autorin

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und Spiegel-Bestseller

Ein geheimnisvolles Haus in Paris, schweigsame Nachbarn und ein tödliches Geheimnis ...

Ein einsames Haus am Ende einer verwinkelten Seitengasse im Pariser Stadtviertel Montmartre: Pleite und nur mit einem einzigen Koffer in der Hand steht Jess vor der Tür ihres Bruders, der versprochen hat, sie für ein paar Wochen bei sich wohnen zu lassen. Doch sie findet seine Wohnung leer vor – es scheint, als habe er sie überstürzt verlassen. Die Nachbarn machen keinen Hehl daraus, dass Fremde in diesem Haus nicht willkommen sind. Je länger ihr Bruder verschwunden bleibt, desto mehr fühlt Jess sich beobachtet in dem alten Gebäude mit seinen geheimen Durchgängen und vielen verschlossenen Türen. Immer unerbittlicher wächst in ihr der Verdacht, dass dieser Ort ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Und auch unter den Nachbarn suchen sich lang begrabene Feindseligkeiten ihren gefährlichen Weg ans Licht. Dann macht Jess eine unfassbare Entdeckung. Und die Situation im Haus eskaliert …

Nach ihren sensationellen Erfolgen »Neuschnee« und »Sommernacht« garantiert Bestsellerautorin Lucy Foley wieder atemlose Spannung.

»Aus Sicht der verschiedenen Romanfiguren erzählt, die nach und nach ihre Hüllen fallen lassen. Auf diese Weise wird wirkungsvoll Spannung aufgebaut bis zur finalen Eskalation.«

dpa (30. August 2022)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Ivana Marinović
Originaltitel: The Paris Apartment
Originalverlag: Harper Collins, London 2022
Paperback , Klappenbroschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-328-60228-6
Erschienen am  25. July 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Hör dein Buch: Bestseller als Hörbuch!

Ähnliche Titel wie "Abendrot"

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Ein Moment der Unachtsamkeit
(1)

Vincent Message

Ein Moment der Unachtsamkeit

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire
(1)

Sophie Bassignac

Die gepflegten Neurosen der Mademoiselle Claire

Liebe ist ein Bauchgefühl

Victoria Brownlee

Liebe ist ein Bauchgefühl

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Virginie Grimaldi

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Ein bisschen Sonne im kalten Wasser

Françoise Sagan

Ein bisschen Sonne im kalten Wasser

Die Parfümerie der Liebe

Núria Pradas

Die Parfümerie der Liebe

Der gewendete Tag
(6)

Marcel Proust

Der gewendete Tag

Dein Stern an meinem Himmel
(1)

Kristin Harmel

Dein Stern an meinem Himmel

Love from Paris
(7)

Alexandra Potter

Love from Paris

Emilienne oder die Suche nach der perfekten Frau
(5)

Anne Berest

Emilienne oder die Suche nach der perfekten Frau

Wem erzähle ich das?
(8)

Ali Smith

Wem erzähle ich das?

Ich kenne dich aus meinen Träumen

Clélie Avit

Ich kenne dich aus meinen Träumen

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

Megan Miranda

LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

C.M. Ewan

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

Ein Tod ist nicht genug

Peter Swanson

Ein Tod ist nicht genug

Vier Frauen - Jedes. Wort. Eine. Lüge.

Gina LaManna

Vier Frauen - Jedes. Wort. Eine. Lüge.

Rezensionen

Paris mit düsteren Überaschungen

Von: Ben01

04.04.2024

Als ich mitbekommen habe, dass ein neues Buch von Lucy Foley erscheint musste ich es natürlich direkt kaufen und leider hat es viel zu lange gedauert bis ich es gelesen habe. Ich hatte durch die beiden Bücher davor hohe Erwartungen und wurde auch nicht enttäuscht! . Das Cover verbreitet meiner Meinung nach schonmal genau die düstere Stimmung, die man auch beim Lesen verspürt. Dabei verrät es nicht zu viel, aber macht Lust auf mehr. Über die Titelwahl lässt sich streiten, aber irgendwie passt sie auch. . Mit am meistern begeistern konnte mich aber auch hier wieder der Schreibstil. Lucy Foley packt einen mit ihren Worten und lässt nicht mehr los. Ich konnte mich kaum von den Seiten lösen und musste immer wissen wie es weitergeht. Durch einen sehr bildhaften Schreibstil konnte ich mir alles auch sehr gut vorstellen und bin locker durch die Seiten gekommen. Auch durch die Worte wurde wieder genau die richtige Menge an düsterer Atmosphäre verbreitet. Genauso wie durch das Setting. Das Buch spielt hauptsächlich in einer dunkeln Seitengasse in Paris, was ich als sehr spannendes und interessantes Setting empfunden habe. Auch das Herrenhaus am Ende dieser Straße mit seinen unterschiedlichen Wohnungen und Geheimgängen hätte ich am liebsten selber erkundet. Natürlich lieber ohne die Bewohner drinnen. . Mit Jess haben wir eine toughe Protagonistin, die es nicht leicht im Leben hatte. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren und habe von Seite zu Seite mit ihr mitgefühlt. Aber nicht nur sie hatte eine gut ausgearbeitete Tiefe, sondern auch die anderen Charaktere. Vor allem die anderen Bewohner die in dem Haus leben und aus deren Sicht wir auch einige Kapitel lesen können haben mich begeistert. Was mir hier besonders gefallen hat war, dass sie wirklich alle anders waren. Jeder hatte seine eigene Geschichte, seine Eigenheiten und sein Geheimnis. Ich hab echt bis zum Schluss mitgerätselt wer der Täter sein könnte und bin immer wieder von einem zum anderen gesprungen. . Wo wir dann auch gleich bei dem nächsten großen Punkt sind: Der Spannung. Obwohl das Buch zwischendrin teilweise kurze Längen hatte, in denen nicht viel passiert ist, war ich durchgehend gefesselt. Es herrscht immer eine grundlegende Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht. Immer wieder kommt dann ein kleiner Plottwist, der einen wieder auf eine neue Spur führt und einem neue überraschende Zusammenhäng zeigt. Bevor dann am Ende der große Knall kommt, den ich ein bisschen habe kommen sehen, der mich dann aber doch überrascht hat. Aber ich will hier natürlich auch nicht zu viel verraten. . Fazit: Rundum ein gelungener Thriller, der mich sehr packen konnte. Ich wünsche euch viel Spaß im dunklen Paris … 4,5/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Wo ist Jess' Bruder?

Von: Petzi_Maus

31.12.2023

Jess reist nach Paris, da sie einen Hilfe-Anruf ihres Bruders Ben erhalten hat. Doch kaum kommt sie bei dem einsam stehenden, vornehmen Haus an, kann sie Ben nicht erreichen. Doch für die Rückfahrt hat sie kein Geld mehr. Die Bewohner begegnen ihr mit Ablehnung. Warum bloß? Was geht in dem Haus vor sich? Und wer weiß etwas über Bens Verschwinden? Die Kapitel kennzeichnen die Personen im Haus samt der Stockwerke, in denen sich deren Wohnung befindet. Somit hat man immer gleich einen guten Überblick, wer wo im Haus wohnt, und wo sich gerade was abspielt. Bens Wohnung ist übrigens in der 2. Etage. Die Atmosphäre in dem Haus, hervorgerufen auch durch das seltsame Verhalten seiner Bewohner, deren Charaktere unnahbar gezeichnet sind, lässt Gänsehaut aufkommen. Man fiebert mit Jess mit, die sich in Bens Wohnung einquartiert hat, und sich beobachtet fühlt und eine seltsame Entdeckung nach der anderen macht. Warum gibt es einen geheimen Gang, der die Wohnungen miteinander verbindet? Warum sind alle derart ablehnend und reden nicht? Was ist das Geheimnis des Hauses und seiner Bewohner?? Manchmal hat man richtiges Grusel- und Horror-Feeling beim Lesen, auch wenn es zwischendurch kleine Längen gibt. Die Auflösung ist überraschend und hat mir daher gut gefallen. Fazit: Ein fesselnder Thriller über einen verschwundenen Bruder, seltsame und schweigsame Bewohner eines vornehmen Hauses in Paris und ein düsteres Geheimnis.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Lucy Foley hat in der Verlagsbranche gearbeitet, bevor sie ihren großen Traum wahr machte und sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre beiden Thriller »Neuschnee« und »Sommernacht« wurden zu riesigen internationalen Erfolgen und standen wochenlang auch auf der deutschen Bestsellerliste. Wenn sie nicht gerade mörderisch spannende Plots entwickelt, reist Lucy leidenschaftlich gern – zum Beispiel nach Paris. Ein Aufenthalt in einem alten Stadthaus in Montmartre inspirierte sie zu »Abendrot«. Lucy Foley lebt in London.

Zur Autorin

Pressestimmen

»Lucy Foley hat bereits zwei komplexe, spannende Thriller geschrieben. ›Abendrot‹ ist stilistisch noch etwas eleganter erzählt. Clever konstruierte Geschichte voller unerwarteter Wendungen über verhängnisvolle Familienbande.«

Münchner Merkur (01. September 2022)

»Lucy Foley hat bereits mit einigen Krimis ihr Händchen für packende Spannung bewiesen. ›Abendrot‹ aber toppt alle Vorgänger.«

Westdeutsche Zeitung (08. October 2022)

»Von Anfang an so rasant wie ein Film mit Szenenwechseln alle Naselang. Ein ganzes Spinnennetz von seelischen Verknüpfungen. Irrsinnig spannend, alles sehr geheimnisvoll.«

Bayern 1 Am Vormittag „Ulla Müller liest“ (13. January 2023)

»Nervenkitzel in Reinform. Was hinter den Geschehnissen steckt – selbst gewiefte Krimiliebhaber dürften knobeln.«

Westfalen-Blatt (14. October 2022)

»Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Krimi ohne Twists kein echter Krimi ist, kommen Sie hier garantiert auf Ihre Kosten.«

Grazia (11. August 2022)

»So abgedroschen es klingt: Diesen Thriller legt man erst weg, wenn man die letzte Seite verschlungen hat.«

Westdeutsche Zeitung (08. October 2022)

»Der Thriller mit kammerspielartigen Zügen ist ein echter Pageturner.«

Weitere Bücher der Autorin