Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Karl Ove Knausgård

Das dritte Königreich

Roman
Band 3 der Morgenstern-Serie

(3)
HardcoverNEU
28,00 [D] inkl. MwSt.
28,80 [A] | CHF 37,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Etwas ist in Bewegung in der Welt, es ist, als würde sie heimgesucht – aber von was? Und warum?

Die Tage sind endlos lang in diesem Sommer in Norwegen, und die Hitze ist schier unerträglich. Die Welt scheint irgendwie still zu stehen, und als Erstem fällt dies Syvert, dem Bestatter, auf. Immer mehr Tage vergehen, ohne dass Todesfälle gemeldet werden. Wie kann das sein? Viele Fragen hat auch die neunzehnjährige Line, die sich in Valdemar, den Frontmann einer sagenumwobenen Band, verliebt. Sie wird in eine geheime, faszinierende Welt hineingezogen, die sie aber auch ängstigt und an die Grenzen des Verstehbaren bringt. Dies wiederum hat sie mit dem Polizisten Geir gemeinsam, der in einem makabren Dreifachmord ermittelt und über die vermeintlich abwegige Theorie, die er am Ende aufstellt, mit niemandem sprechen kann. Ist es letztlich die fragile Künstlerin Tove, die mehr versteht als die anderen? Sie erschafft Bilder, die von den untergründigen Strömungen aus Sexualität und Tod in den Volksmärchen inspiriert sind. Eines Tages hört sie eine Stimme, die zu ihr spricht – und ihr etwas abverlangt.



„Das dritte Königreich“ ist Teil der großangelegten Romanreihe „Der Morgenstern“, die Leser und Kritikerinnen in der ganzen Welt begeistert. Auslöser der Geschichte ist das plötzliche Auftauchen eines neuen Sterns am Himmel. Unter diesem Stern leben die Menschen ihre Leben wie früher, während sich die Welt um sie herum langsam verändert. Es geht um das, was wir nicht verstehen, um das große Drama, betrachtet durch die Linse des kleinen Lebens, und es geht darum, was geschieht, wenn die dunklen Kräfte in der Welt freigesetzt werden

»Das ist endlich wieder so ein Buch, das einen ganz und gar verschlingt und nicht mehr loslässt, wenn man einmal hineingeraten ist in diesen Sog. Einen Sog aus Unheil, Dunkelheit, Rätselhaftigkeit und Schönheit.«

Volker Weidermann / DIE ZEIT (16. May 2024)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Norwegischen von Paul Berf
Originaltitel: Det tredje riket (#3 of Morning Star series)
Originalverlag: Oktober
Hardcover mit Schutzumschlag, 656 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87710-5
Erschienen am  15. May 2024
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Außergewöhnlich, interessant und sehr gut geschrieben

Von: Nicoles Bücherwelt

06.06.2024

Die Morgenstern-Reihe – Band 3 Nach „Der Morgenstern“ und „Die Wölfe aus dem Wald der Ewigkeit“ ist „Das dritte Königreich“ der dritte Roman aus dem aktuellen Romanzyklus von Karl Ove Knausgård, der auf fünf Bände angelegt ist. Der zentrale Punkt der Reihe ist das plötzliche Auftauchen eines neuen Sterns am Himmel und die damit einhergehenden Veränderungen – sowohl in der Welt als auch in den alltäglichen Leben der Figuren. Niemand kann erklären, was der Stern zu bedeuten hat und welche Folgen dessen Auftauchen noch nach sich ziehen könnte. Wie schon bei den Vorgängern erfahren wird hier, wie die Menschen in Norwegen ihren Alltag trotz des neuen Phänomens weiterleben. Und auch, welche Veränderungen stattfinden. „Der neue Stern stand in einsamer Majestät am Himmel. Sein Licht war so kräftig, dass die Sterne um ihn herum verschwanden. Das Schimmern auf dem schwarzen Wasser und in den Baumwipfeln der Felseninsel.“ – Seite 301, eBook Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von mehreren Personen geschrieben. Einige Figuren tauchen wiederholt auf, bei anderen gibt es nur eine kurze Momentaufnahme aus dem Leben. Es gibt ein Wiedersehen mit schon bekannten Charakteren aus den ersten beiden Teilen, aber auch neue Figuren tauchen auf. Angesiedelt sind die einzelnen Abschnitte rund um den Tag, als der Stern plötzlich am Himmel auftauchte. Über allem schwebt eine etwas unheimliche Atmosphäre – mal wird es klar und verständlich, dann wieder etwas verschwommen und mysteriös. Gerade dieses Unerklärbare ist interessant zu verfolgen und man fragt sich, was noch alles kommt. Der Schreibstil ist wie gewohnt detailreich und einnehmend, gleichzeitig aber auch mit einer ruhigen Note – von alltäglichen Geschehnissen bis hin zu höchst seltsamen Begebenheiten – Karl Ove Knausgard schafft es, alles atmosphärisch dicht zu beschreiben. „Während wir aßen, verschwand die Sonne hinter dem Dachgiebel. Sie musste dennoch in der Nähe geblieben sein, denn dunkel wurde es nicht. Selbst als die letzten Strahlen hinter den Feldern verschwunden waren nicht. Der Himmel blieb aufgespannt von Licht. Nur unten auf der Erde fand die Dunkelheit Halt.“ – Seite 40, eBook Jede Person hat mit eigenen Sorgen, Ängsten und auch alltäglichen Problemen zu kämpfen – die Figurenzeichnung ist weiterhin sehr stark und gut gelungen. Dazwischen wird immer wieder seltsames und auch mal bizarres sichtbar. Es gibt philosophische und auch wissenschaftliche Einschnitte, die interessantes offenbaren. Sehr gut gelungen ist, wie nach und nach viele Verbindungen sichtbar werden – sowohl zwischen den Vorgängerromanen, als auch bei einzelnen Figuren. Manche Wege sind spannend zu verfolgen, andere haben sich manchmal etwas gezogen und blieben mit einigen Fragen zurück. Doch am Ende tritt wiederum etwas ein, was sehr neugierig auf den vierten Band macht. Mein Fazit: Auch der dritte Roman aus dem Morgenstern-Romanzyklus besticht mit einem detailreichen und einnehmenden Schreibstil. Gekonnt verwebt der Autor hier einzelne Geschichten und Charaktere miteinander – auf manchmal ganz besondere Art. Von alltäglichen Dingen bis hin zu mysteriösen Geschehnissen und bizarren Momenten – und im Zentrum von allem steht der rätselhafte neue Stern am Himmel. Auch wenn es zwischendurch kleinere Längen gab und ich mir mehr Antworten auf offene Fragen gewünscht hätte, ist dieser Band spannend und sehr lesenswert. Ich bin gespannt auf den Folgeband!

Lesen Sie weiter

...wo es für uns Leser*innen kein Entrinnen mehr gibt

Hugendubel Buchvertrieb GmbH

Von: Peter Wohlrab aus Pinneberg

28.05.2024

Ich habe den neuen Knausgård bekommen und in drei Tagen verschlungen. Wie kann eine Buchreihe nur so gut sein!!! Diese Mischung aus Philosophie, Spannungsgeschichte, Schauerroman, gepaart mit psychologischer Tiefencharakterisierung, ist umwerfend. Mit geradezu testamentarischer Wucht zieht uns Karl Ove Knausgård in seinen dunkeldüsteren Kosmos, wo es für uns Leser*innen kein Entrinnen mehr gibt. Und jetzt heißt es wieder warten! Zum Heulen, sag ich Ihnen. Mich dürstet es nach mehr jener Literatur.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Karl Ove Knausgård wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster norwegischer Autor der Gegenwart. Die Romane seines sechsbändigen, autobiographischen Projektes wurden weltweit zur Sensation. Sie sind in 35 Sprachen übersetzt und vielfach preisgekrönt. 2015 erhielt Karl Ove Knausgård den WELT-Literaturpreis, 2017 den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur, 2022 nahm er in Kopenhagen den Hans-Christan-Andersen-Literaturpreis entgegen. Er lebt in London.

Zum Autor

Paul Berf

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, Kjell Westö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Zum Übersetzer

Links

Pressestimmen

»Ein grandioser, endzeitlich grundierter Roman, der von uns allen erzählt.«

Tobias Wenzel / NDR Kultur (16. May 2024)

»Ein Leseabenteuer mit enormem Suchtpotential.«

Jörg Magenau / WDR 3 (21. May 2024)

»Knausgård ist ein beeindruckend guter Psychologe, der in all seinen so tief geerdeten Alltagsbeschreibungen immer wieder Metaphern findet, so treffend, dass man sie sich für immer merken will.«

Alex Rühle / Süddeutsche Zeitung (12. June 2024)

»Karl Ove Knausgård hat in diesem faszinierenden Werk schlicht an alles gedacht.«

Richard Kämmerlings / Die Welt (17. May 2024)

»Einmal mehr zeigt sich Knausgård als ein dem Irrationalen und der Romantik zugewandter Schriftsteller, der es versteht, gleichermaßen zu unterhalten wie zu verstören.«

Gerrit Bartels / Tagesspiegel (14. May 2024)

»Es ist wieder diese eigenartige, eigenwillige, aber eben auch faszinierende Mischung aus banalen Alltagsszenen und beigemengten Exkursen über Philosophie, Geschichte, Sozialkunde und Religion, die den Reiz dieses Sounds ausmacht.«

Bernd Melichar / Kleine Zeitung (25. May 2024)

Weitere Bücher des Autors