Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Daniel Wisser

0 1 2

Roman
(Null Eins Zwei)

Hardcover
25,00 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 34,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der neue Roman von Daniel Wisser: »eine der spannendsten Stimmen der österreichischen Gegenwartsliteratur« (Süddeutsche Zeitung)

Leichtfüßig und lakonisch erzählt Daniel Wisser von einem Schelm inmitten der großen Krisen der Gegenwart. Erik Montelius existiert von Amts wegen nicht – diese Freiheit muss er nutzen.

Vor dreißig Jahren verstorben, bekommt der Computerentwickler Erik Montelius ein zweites Leben geschenkt: Als erster Patient weltweit wird er aus der kryotechnischen Konservierung geholt. Fortan sieht er sein Dasein nicht in Leben und Tod geteilt, sondern in erstes Leben, zweites Leben und Tod. Doch auch im zweiten Leben ist die Welt keine bessere: Seine Frau hat seinen Geschäftspartner geheiratet – der hat zudem Eriks Ideen geklaut. Die Menschen tragen Masken über Mund und Nase, wischen auf tragbaren Computern herum und haben die Visionen von einer gerechten und umweltfreundlichen Gesellschaft aufgegeben. Erik hat nichts, kein Geld, kein Zuhause, nicht einmal einen Ausweis. Aber er hat einen Verdacht, wem er seinen ersten Tod zu verdanken hat. Und er hat einen Buchvertrag und damit die Gelegenheit, die Wahrheit ans Licht zu bringen …

»Liebe Einmalgeborene, es nützt nichts, Sie müssen es ein zweites Mal versuchen! Das Immergleiche passiert immer wieder, es schaut nur jedes Mal anders aus. Aus diesem Buch können Sie erfahren, was passiert ist, während Sie tot waren. Lesen Sie es, sonst versäumen Sie was!«

Elfriede Jelinek (03. March 2023)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87708-2
Erschienen am  13. September 2023
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

DANIEL WISSER, 1971 in Klagenfurt geboren, schreibt Prosa, Gedichte, Songtexte. 1994 Mitbegründer des Ersten Wiener Heimorgelorchesters, zuletzt erschien das Album »Die Letten werden die Esten sein«. 2018 für den Roman »Königin der Berge« mit dem Österreichischen Buchpreis und dem Johann-Beer-Preis ausgezeichnet. 2021 mit seinem Roman »Wir bleiben noch« sowohl auf der SWR-Bestenliste wie auch auf der ORF-Bestenliste. Im Frühjahr 2022 erschien der Erzählungsband »Die erfundene Frau«. Daniel Wisser lebt in Wien.

Zum Autor

Events

06. Nov. 2024

Lesung in der Stadtbücherei Hallein

19:00 Uhr | Hallein | Lesungen
Daniel Wisser
0 1 2

10. Dez. 2024

Lesung in Friedrichshafen

19:30 Uhr | Friedrichshafen | Lesungen
Daniel Wisser
0 1 2

Pressestimmen

»Daniel Wisser gehört zu den wenigen zeitgenössischen Autoren deutscher Sprache, die über Seiten hinweg Pointen liefern, ohne ins Seichte abzudriften.«

Carsten Otte / Der Tagesspiegel (26. October 2023)

»Mit ›0 1 2‹ ist Daniel Wisser ein höchst vergnüglicher, formal gewiefter, zugleich politisch brisanter Gegenwartsbefund gelungen.«

Katja Gasser / ORF Zeit im Bild (17. September 2023)

»Wisser gelingt mit einer Melange aus Gegenwarts- und Sci-Fi-Literatur eine erfrischend lakonische Perspektive auf den Zeitgeist. Zum Auftauen komisch.«

Björn Eenboom / Galore (17. October 2023)

»Gewitzter und gefinkelter hat sich noch selten eine literarische Figur aus dem Staub gemacht.«

Judith Hoffmann / Ö1 (13. September 2023)

»Schlau, komplex, trotzdem unkompliziert ist dieses freche Buch.«

Barbara Beer / Kurier (17. September 2023)

»Daniel Wisser, der für seinen Roman ›Königin der Berge‹ mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet wurde, legt in seinem neuen Roman einen genau beobachteten, bitterbösen Befund der Gegenwart vor.«

Marianne Fischer / Kleine Zeitung (23. September 2023)

»Der neue Daniel Wisser, ein politisches Buch? Gewiss! Unsere Gesellschaft steht auf dem Prüfstand. Sie gibt keine gute Figur ab in diesem Spiel der Egoismen und Fest der Lebenslügen.«

Anton Thuswaldner / Die Furche (05. October 2023)

»›0 1 2‹ versteht es, immer wieder zu überraschen.«

Wolfgang Huber-Lang / APA (13. September 2023)

»›0 1 2‹ ist ein sehr kluger Roman mit vielen Zwischentönen und hat mit Erik Montelius einen der interessantesten, witzigsten und sympathischsten Protagonisten dieses Bücherjahres.«

Veronika Hofeneder / literaturhaus.at (14. September 2023)

»Der u.a. mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnete Wisser hat aus einer simplen Idee einen Roman mit großem Nachhall geschrieben.«

Judith Leopold / Österreich (30. September 2023)

»Dieses Meisterwerk bietet ein außergewöhnliches Lesevergnügen.«

Wolfgang A. Niemann / Wilhelmshavener Zeitung (19. January 2024)

»Ein wirklich originelles Lesevergnügen.«

Kronen Zeitung (15. September 2023)

Weitere Bücher des Autors